Wasserfilter selber bauen – Diese Schritte sind dafür nötig!

Wasserfilter selber bauen – So geht es!

Im Geschäft gibt es diverse Wasserfilter zu kaufen, jedoch ist es auch möglich, selbst einen zu bauen. Selbstgebaute Wasserfilter können Ihnen bei einer Wanderung oder auf Reisen ziemlich nützlich sein. Hierfür füllen Sie meist verschiedene Materialien in eine Flasche, über die gefährliche Rückstände aus dem Wasser gefiltert werden.

Datum:
Wasserfilter selber bauen

So können Sie einen Wasserfilter selber bauen

Um einen Wasserfilter zu Hause selbst zu bauen, benötigen Sie eine große Plastikflasche, Sand, kleine Kieselsteine, Holzkohle, eine Schnur, ein Messer und drei Stofffetzen.
  1. Schneiden Sie mit einem Messer den Boden der Plastikflasche ab und legen Sie den unteren Teil erst einmal zur Seite. Möchten Sie den Filter später aufhängen, dann stechen Sie mit dem Messer unten noch zwei Löcher in die Flasche.
  2. Bohren Sie nun ein kleines Loch in den Deckel. Aus diesem Loch fließt später das gefilterte Wasser, das Sie mit der abgetrennten Unterseite der Flasche auffangen können.
  3. Nehmen Sie den ersten Stofffetzen und stopfen Sie diesen in die Flasche bis zum Hals.
  4. Drücken Sie mit dem Griffende des Messers die Kohle klein und füllen Sie die gemahlene Kohle in die Flasche. Anschließend folgt ein weiterer Stofffetzen.
  5. Nun folgen der Sand und danach der dritte Stofffetzen.
  6. Füllen Sie die Kieselsteine in die Flasche. Hierbei müssen darauf achten, dass alle Schichten ungefähr das gleiche Volumen in Anspruch nehmen.
  7. Mit der Schnur haben Sie nun die Möglichkeit die Flasche umgedreht aufzuhängen und Wasser von oben in die Flasche zu füllen.
Das könnte Sie auch interessieren: