So passen Sie die Arbeitsplatte der Einrichtung an

Arbeitsplatte bekleben – Das müssen Sie dabei beachten!

Möchten Sie Ihre Küche umgestalten oder passt die Arbeitsplatte nicht zum Rest, kann eine Klebefolie nachhelfen. Diese gibt es in diversen Designs und kann direkt auf die Arbeitsplatte geklebt werden. Damit das Ergebnis anschließend lange hält und ordentlich aussieht, gibt es einige Punkte, die beachtet werden müssen.

Datum:
Arbeitsplatte bekleben

Das ist beim Bekleben der Arbeitsplatte zu beachten

Möchten Sie das Design Ihrer Arbeitsplatte in der Küche ändern, müssen Sie diese nicht direkt neu kaufen. Eine Klebefolie oder Fliesen können das Aussehen der Platte schnell verändern. Jedoch ist bei diesem Vorgang einiges zu beachten.
  1. Verwenden Sie eine dickere Folie, die extra für die Verwendung in einer Küche geeignet ist. Diese muss unter Umständen auch temperaturbeständig sein.
  2. Beim Auftragen der Folie muss die Arbeitsplatte sorgfältig gereinigt sein. Verwenden Sie außerdem eine feste Bürste beim Aufkleben, um Luftblasen zu verhindern.
  3. Lassen Sie sich zudem genug Zeit bei diesem Vorgang, da Sie sonst riskieren, dass die Folie sich unnötig schnell wieder ablöst.
Das ist beim Bekleben von Fliesen wichtig
Eine Folie ist meist nur für einige Monate eine passende Lösung, da diese sich nach einiger Zeit ablöst oder beschädigt ist. Möchten Sie dagegen zu Fliesen greifen, gibt es auch hier einige Punkte zu beachten.
mm
  1. Um die Fliesen auf der glatten Arbeitsfläche befestigen zu können, benötigen Sie einen Belag, um die Verbindung anzurauen.
  2. Versuchen Sie zudem, die Fugen, so gut es geht, abzudichten, da sonst schnell Flüssigkeiten unter die Fliesen gelangen.
Das könnte Sie auch interessieren: