Gegen die Platzhirsche

MyEnso: Dieser Online-Supermarkt gehört den Kunden

Ein Online-Supermarkt bei dem die Kunden das Angebot und die Ausrichtung gestalten? Das soll MyEnso sein! Mit der Gründung einer Genossenschaft will der Shop jetzt richtig durchstarten.

Datum:
MyEnso Supermarkt

Alles was der Nutzer will: Bei MyEnso richtet sich das Sortiment nach den Wünschen der Pioniere.

Eine alte Idee für ein neues Konzept: Der Online-Supermarkt MyEnso hat eine Genossenschaft gegründet. Das bedeutet: Die registrierten Kunden und Genossenschaftsmitglieder sind gleichzeitig gemeinsam die offiziellen Besitzer der Plattform. Das in Bremen beheimatete Unternehmen verschreibt sich dementsprechend den Wünschen der Nutzer, die an Gestaltungsprozessen direkt mitwirken sollen. Welche Produkte kommen ins Sortiment? Wie soll der Shop entwickelt werden? Welche Anforderungen muss der Lieferservice erfüllen? Diese Fragen werden künftig demokratisch geklärt. Für die Erfinder der Plattform ist das die maximale Ausprägung einer Kundenzentrierung. Mit dabei: Beteiligungs und Vorteilsprogramme. Aber wie genau wirkt man bei so einem Online-Shop mit?

Galerie: Test: Das sind die besten Online-Supermärkte

MyEnso: 100 Euro für Geschäftsanteile

Um an der MyEnso Teilhaber eG mitzuwirken bietet das Unternehmen Anteile für 100 Euro pro Stück an. Damit keine unausgleichbare Dominanz einer einzelnen Partei entsteht sind maximal 100 Geschäftsanteile pro Mitglied erlaubt. Der Erwerb eines Anteils ist denkbar einfach: um mitzumachen muss man mindestens 16 Jahre alt und registrierter Nutzer auf der Website sein. Die Beteiligung der sogenannten „Pioniere” funktioniert dann beispielsweise über einen „Wünsch dir was“-Knopf im Portal – oder klassisch über Treffen der Genossenschaftsmitglieder. Wenn sich die Pioniere von einem Produkt überzeugen lassen, kommt es ins Programm. Klassische Listengespräche gibt es in diesem Sinne also nicht – der Kunde muss direkt vom Anbieter begeistert werden. Praktisch für die Pioniere: Ist das Projekt erfolgreich, schüttet die Genossenschaft am Ende des Jahres Gewinne an die Mitglieder aus. Auch spezielle Vorverkaufsoptionen wolle man anbieten.

Launch noch im Frühjahr: So funktioniert der MyEnso-Onlineshop

Der MyEnso Online-Shop auf einem Tablet.

Der Online-Shop von MyEnso soll im April erst einmal in Bremen an den Start gehen. Einen Monat später sind dann auch Hamburg und Hannover Teil des Projekts. Anfänglich befinden sich etwa 25.000 Produkte im Sortiment des Shops. Darunter Frischware wie Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch – aber auch vegane Fertiggerichte und andere Nischenprodukte lassen sich über das Portal bestellen. Logistischer Dreh- und Angelpunkt von MyEnso ist ein etwa 100.000 Quadratmeter großer Speicherhof, auf dem früher Kakao und Taback gelagert wurden. Mithilfe von modernen Robotern, die die Lebensmittel transportieren, können aktuell bis zu 40 Bestellungen parallel bearbeitet werden. Langfristig soll hier das mondernste Logistikzentrum Deutschlands entstehen.
Erik J. Schulze

von Erik J. Schulze

Ob schneller Snack oder hohe Küchenkunst – auf eKitchen zeige ich alles zu Themen wie Food, Lifestyle und Tech in der Küche.