Warnung: Alle 50 Sekunden Fehler

Pfui! So unhygienisch arbeiten unsere Fernsehköche!

Fernsehköche sind auf den meisten TV-Sender extrem beliebt. Allerdings sollten Sie sich die Köche wirklich nicht als Hygiene-Vorbild nehmen. Nun warnt sogar das Bundesinstitut für Risikobewertung!

Datum:
Hygiene Profiköche

Die Küchenschlacht gibt es inzwischen seit zehn Jahren und ist noch immer sehr beliebt. Die Profis (im Bild: Johann Lafer mit einer Show-Kandidatin) machen aber haufenweise Fehler.

Ob die Profis das so gerne hören? Deutsche Fernsehköche machen in ihren Sendungen im Schnitt alle 50 Sekunden (!) einen Hygiene-Fehler. Das geht aus einer neuen Veröffentlichung des Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hervor. In einer Untersuchung hatten Experten zuvor mehr als 100 Folgen diverser Koch-Shows ausgewertet. Die Erkenntnisse zum Thema Hygiene: erschreckend. Denn auch wenn es im Fernsehen oft gestraffter zugehen muss als in der Profi-Küche, sollten die Köche simple Hygiene-Regeln dennoch einhalten. Denn gerade im Fernsehen haben die Profis am Herd für zahllose Hobby-Köche vor den Bildschirmen eine nicht zu unterschätzende Vorbildfunktion.

Fernsehköche mit Vorbildfunktion?

Zwischen März 2015 und März 2016 liefen im deutschen Fernsehen mindestens 60 verschiedene Koch-Shows. Und die haben ein enormes Nachahmungspotenzial. In einem Vergleichstest des BfR wurde klar: Köche, die Hygiene-Fehler machen, übertragen diese Fehler auch auf ihre Zuschauer. Menschen, die in diesem Test zuvor ein Koch-Video mit entsprechenden Mängeln sahen, machten beim Nachkochen der Rezepte ähnliche Fehler. Bei Videos mit einwandfreiem Vorbild war auch beim Nachkochen die Hygiene deutlich besser.

Mehr als 100.000 Erkrankungen durch Lebensmittel

Dass Hygiene gerade im Umgang mit Lebensmitteln aber extrem wichtig ist zeigen die Zahlen: Mehr als 100.000 Erkrankungen durch lebensmittelbedingte Infektionen mit Mikroorganismen (Bakterien, Parasiten, Viren …) werden den Behörden jährlich gemeldet. Dazu kommen all die ungemeldeten Fälle in unbekannter Höhe. Eine grundlegende Hygiene in der Küche hilft, diese Zahlen einzudämmen.

Diese Fehler machen die Fernsehköche

Die Fehler, die die Fernsehköche machen, wirken auf den ersten Blick banal, summieren sich aber zu einem echten Gesundheitsrisiko. Besonders Hände spielen dabei eine wichtige Rolle. Diese Fehler beklagte das Bundesinstitut für Risikobewertung besonders:
  • Hände wurden nach Niesen/Husten/Kratzen nicht gewaschen
  • Salz, Zucker und Gewürze wurden mit den Händen dosiert
  • Dreckige Hände wurden am Geschirrtuch abgewischt
  • Hände wurden vor dem Kochen nicht gründlich gewaschen
  • Schneidebretter wurden zwischen Arbeitsgängen nicht ausreichend gereinigt
Um für eine erhöhte Sicherheit zu sorgen, rät das BfG dazu, besonders rohe Lebensmittel gründlichst zu waschen, um Keime zu entfernen – die Zubereitung sollte auf separaten Arbeitsflächen stattfinden. Schnittbretter müssen gut gereinigt werden. Lappen, Schwämme und Tücher sollten regelmäßig gewechselt werden.

Galerie: Küchenhygiene – diese Tipps sollten sie beachten!

Erik J. Schulze

von

Fast Food und gesunde Ernährung sind nicht miteinander vereinbar? Mit etwas Kreativität und den richtigen Gadgets können auch Freunde der schnellen Küche mit einem guten Gefühl im Bauch zuschlagen.