Käsegate

Darum schmeißt Mirácoli Käse aus der Spaghettipackung

Mirácoli verkauft die beliebten Klassiker jetzt ohne Käse. Viele Menschen reagieren mit Unverständnis. Was denkt sich der Nudelhersteller?

Datum:
Mars

Spaghetti mit Tomatensoße. Bei Mirácoli jetzt ohne Käse.

Ein Klassiker der schnellen Küche ist nicht mehr so, wie er einst war. Mirácoli hat sein Nudel-Komplettpaket zurechtgestutzt und den Parmesello genannten Käse aus der Packung verbannt. Statt dem beliebten Trio aus Nudeln, Tomatensauce UND Käse sind jetzt nur noch die erstgenannten Bestandteile in der Packung zu finden. Veganer und gesundheitsbewusste Esser dürfte es freuen, schließlich gilt Käse als Dick- und Krankmacher. Dementsprechend wäre der bloße Verzicht des Käses nicht einmal schlimm – würde hinter der Aktion nicht eine geheime und insgesamt reichlich dreiste Preiserhöhung durch den Mirácoli-Hersteller Mars stecken.

Mirácoli: Kein Käse und schlechtere Zutaten?

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat sich die neue Packung des überarbeiteten Nudelsets einmal genauer angeschaut. Bekannt ist: Die 10 Gramm Krümelkäse aus der Packung wurden ersatzlos gestrichen. Wer gehofft hatte, dass der Hersteller wenigstens mehr Nudeln oder Sauce liefert, hat Pech. Schlimmer: Das Gegenteil ist der Fall: Die Sauce und die dazugehörigen Gewürze wurden um 7 Gramm reduziert. Das bedeutet: 110 statt 117 Gramm Sauce bei der gleichbleibenden Menge Nudeln. Dass die Hersteller das nicht mit einen deutlich reduzierten Preis ausgleichen, dürfte auch niemanden überraschen.

Ausrede? Mirácoli will Kunden die Wahl lassen

Die offizielle Haltung ist, dass der Hersteller Kunden die Wahl des Käses überlassen wolle. Schließlich sei der krümelige Käse in der Packung nicht jedermanns Favorit. Diese Erklärung wirkt im großen Kontext aber etwas aus der Luft gegriffen – schließlich sind die restlichen Kürzungen am beliebten Halbfertiggericht damit nicht erklärt.

Mirácoli

Erik J. Schulze

von Erik J. Schulze

Ob schneller Snack oder hohe Küchenkunst – auf eKitchen zeige ich alles zu Themen wie Food, Lifestyle und Tech in der Küche.