Mit zuckersüßer Baisermasse

Thermomix-Rezept für Käsekuchen mit roten Beeren

Der Käsekuchen mit roten Beeren aus dem Thermomix ist lecker fruchtig und bekommt durch die extra Baiserschicht eine schöne Süße.

Datum:
Käsekuchen mit roten Beeren Thermomix Rezept

Käsekuchen mit roten Beeren nach Thermomix-Rezept.

Zubereitungszeit: 35 Minuten (plus Kühlzeit)
Nährwerte pro Portion (12 Stücke): EW: 7,75 g, KH: 24,06 g, Fett: 28,21 g, kcal/kJ: 383/1606

Zutaten für 1 Springform (Ø 24 cm):

  • 100 g Butter
  • 
40 g zarte Haferflocken

  • 200 g Butterkekse
  • 
4 Blatt Gelatine

  • 1 Bio-Zitrone
  • 
1 Vanilleschote

  • 600 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 80 g Zucker

  • 150 g Schlagsahne

  • 100 g rote Johannisbeeren
  • 300 g Himbeeren

  • etwas Öl für die Form
Baiser:

  • 60 g Puderzucker

  • 3 Eiweiß

  • 20 g Mondamin

  • 100 g heißes Wasser
  • 2 EL kaltes Wasser

Zubereitung:

Kekse in den Mixtopf geben und
 3 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern, umfüllen. Butter in den Mixtopf geben und
 4 Minuten/80°C/Stufe 2 schmelzen.
Haferflocken ohne Fett in einer Pfanne rösten. Keksmehl und Haferflocken zu der geschmolzenen Butter geben und
 15 Sekunden/Stufe 4 miteinander vermischen. Boden der Springform mit Öl einstreichen und die Keksmasse darauf festdrücken. Form kalt stellen.
Schmetterling einsetzen, Schlagsahne
in den Mixtopf geben, ca. 1,5 Minuten/ Stufe 3,5 auf Sicht steif schlagen, umfüllen und kalt stellen.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zitrone heiß abwaschen und die Hälfte der Schale dünn abreiben. Zitrone halbieren und den Saft einer halben Zitrone auspressen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.
Vanillemark, Frischkäse, Zucker, Zitronensaft und -schale in den Mixtopf geben und 20 Sekunden/Stufe 3 verrühren. Ausgedrückte Gelatine in einem kleinen Topf schmelzen, zwei Esslöffel Frischkäsecreme einrühren und danach zu der übrigen Creme geben, 20 Sekunden/Stufe 3 unterrühren. Anschließend die Sahne mit dem Spatel unter die Frischkäsemasse heben.
Johannisbeeren waschen, abtropfen lassen und von den Rispen zupfen. Himbeeren verlesen. Himbeeren und Johannisbeeren mit dem Spatel vorsichtig unter die Creme heben und auf dem Keksboden verteilen. Torte ca. vier Stunden (besser über Nacht) kalt stellen.
Für die Baisermasse das Eiweiß in den Mixtopf geben, Schmetterling einsetzen und ca. 1,5 Minuten/Stufe 3,5 steif schlagen. Puderzucker dazugeben und 10 Sekunden/Stufe 3,5 miteinander vermischen.
Mondamin mit zwei Esslöffel kaltem Wasser glatt rühren, heißes Wasser dazugeben und mit dem Schneebesen so lange rühren, bis eine glatte, dickflüssige Creme entsteht. Kurz abkühlen lassen, dann zu der Eiweißmasse geben und
 15 Sekunden/Stufe 3,5 unterrühren.
Die fertige Baisermasse auf dem Kuchen verstreichen. Mit einer Gabel locker durch die Masse gehen – dadurch entstehen kleine Wölbungen, was für eine schöne Optik sorgt!
Mit dem Bunsenbrenner das Baiser vorsichtig gleichmäßig flambieren und nochmals für eine Stunde kalt stellen.
Käsekuchen aus der Form lösen und servieren.

Galerie: Leckere Thermomix-Rezepte

MIXX – Küchenspaß mit dem Thermomix®

von MIXX – Küchenspaß mit dem Thermomix®

Dieser Artikel stammt aus einer Kooperation mit der Zeitschrift „MIXX – Küchenspaß mit dem Thermomix®”, die alle zwei Monate Rezepte, Reportagen, praktische Produkte, Tipps und Anregungen rund um den Thermomix TM31 und TM5 bietet.