Leckeres auf Knopfdruck

Unbedingt probieren: Die besten Thermomix-Dips

Gemüse, Kräuter und natürlicher Genuss: Wir stellen fünf besonders leckere Thermomix-Dips vor. Nachmachen empfohlen!

Datum:
Thermomix Dips

Leckere Dips aus dem Thermomix – von würzig-intensiv bis mediterran-kräftig.

Man kann so einiges im Thermomix zubereiten, unter anderem Suppen, Salate, Eiscreme, Desserts und Pasta-Gerichte. Zu den unzähligen Thermomix Rezepten, die sich im Netz tummeln, gehören auch leckere Dips. Egal ob für Chips, Gemüsesticks oder anderes Fingerfood, es gibt immer einen passenden Dip. Wir präsentieren fünf Thermomix-Dips, die ebenso schmackhaft wie gesund sind – der Fokus auf Kräuter und Gemüse macht es möglich.

Gemüse-Dips aus dem Thermomix: Würzig, intensiv und gesund

Dass der Thermomix bestens mit Gemüse umgehen kann, ist nicht erst seit der fantastischen Zucchinisuppe bekannt. In der Welt der Dips können Sie dieses Zusammenspiel auf beliebig viele Weisen verfeinern. Da wir uns im Folgenden ausschließlich mit Gemüse und Kräuter Dips befassen, profitiert nicht nur Ihr Geschmackssinn, sondern auch Ihre Gesundheit vom Thermomix.

Rote-Bete-Dip aus dem Thermomix

Rote Bete stimuliert die Leberzellen, fördert die Verdauung und stärkt die Gallenblase. Umso besser also, dass Sie aus der Rübe mit der starken Farbe in Sekundenschnelle einen tollen Thermomix-Dip machen können.
Rote Bete Dip

Rote Bete – Der gesunde Genuss.

Zutaten:
  • 500 Gramm Rote Bete
  • 100 – 150 Gramm Frischkäse
  • Eine Knoblauchzehe
  • Einen Teelöffel Kümmel
  • Einige Spritzer Zitronensaft
Zubereitung:
  • Geben Sie den Knoblauch in den Thermomix und schalten Sie für 3 Sekunden auf Stufe 7.
  • Dann fügen Sie alle weiteren Zutaten hinzu und schalten für 30 Sekunden auf Stufe 5.
Weniger Aufwand ist kaum möglich, vor allem, wenn man das Geschmackserlebnis und die gesundheitliche Wirkung dieses Dips gegenrechnet. Für sportlich-leichte Genussmomente können Sie den Rote-Bete-Dip mit Gemüse Sticks essen, beispielsweise mit geschälten Karotten oder zurechtgeschnittenen Gemüsegurken.

Artischocken-Dip aus dem Thermomix

Wenn von Gemüse die Rede ist, darf die Artischocke niemals fehlen. Die Kulturpflanze tritt an, um sich vom Thermomix in einen wunderbaren Dip verwandeln zu lassen.
Artischocken Dip

Artischocke – Die cremige Delikatesse.

Zutaten:
  • 200 Gramm Artischocken (Abtropfgewicht)
  • 200 Gramm Frischkäse
  • Zwei oder drei Zwiebeln (gerne auch Frühlingszwiebeln)
  • Einen Schuss natives Olivenöl
  • Eine volle Messerspitze Senf
  • Einen Rosmarin-Zweig
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss
  • Zwei Teelöffel Zitronensaft
Zubereitung:
  • Zunächst zerkleinern Sie die Zwiebel und geben sie für einige Sekunden auf Stufe 5 in den Thermomix, bevor Sie sie in eine Schale füllen. Nun kommen Artischocken, Olivenöl, Senf, Zitronensaft und die Rosmarinnadeln für eine Minute auf Stufe 3 in den Mixer.
  • Dann fügen Sie Frischkäse, Salz, Pfeffer und Rosmarin hinzu und schalten für 10 Sekunden auf Stufe 3.
  • Zum Abschluss kommen die bereits behandelten Zwiebeln in den Mixer und werden zusammen mit den anderen Zutaten für 5 Sekunden auf Stufe 3 gemixt.
Dieser Dip ist leicht genug, um als Vorspeise serviert zu werden, aber dank des Frischkäses auch kräftig genug zur Verwendung als Hauptspeise. Als Beilage nehmen Sie das Brot, das Ihnen am besten schmeckt: Geröstetes Bauernbrot passt zum Artischocken-Dip ebenso gut wie frisches Baguette oder Brötchen.

Feta-Dip aus dem Thermomix

Fetakäse ist die Basis vieler guter Rezepte. In Kombination mit Gemüse, Gewürzen und Kräutern wird die griechische Spezialität zum kraftvollen, gesunden Dip-Erlebnis.
Feta Dip

Feta – Der mediterrane Genießer.

Zutaten:
  • 200 Gramm Fetakäse
  • Eine Knoblauchzehe
  • Einen Bund frische Petersilie
  • Einige Schnittlauch-Halme
  • Salz und Pfeffer
  • Eine Zwiebel
Zubereitung:
  • Schneiden Sie die Zwiebel und den Fetakäse in kleine Stücke.
  • Petersilie und Schnittlauch ebenfalls zerkleinern.
  • Geben Sie Knoblauch, Petersilie und Schnittlauch in den Thermomix und schalten Sie für 3 Sekunden auf Stufe 7.
  • Dann geben Sie die restlichen Zutaten dazu und mixen den Dip in 10 Sekunden auf Stufe 4 fertig.
Das Resultat ist ein herzhafter Dip mit prägnanter Kräuternote. Sie haben die freie Wahl, ob Sie den Dip als Dip oder als vollwertigen Brotaufstrich verwenden möchten. Möglich ist mit Fetakäse beides.

Basilikumpesto aus dem Thermomix

Ob rot oder grün, ist Pesto nie verkehrt, wenn es schnell gehen muss. Dank des unverkennbaren Aromas gehört Pesto schon lange zu den Evergreens in der gut sortierten Speisekammer. Wesentlich besser als die üblichen Fertig-Pestos ist allerdings selbstgemachtes Basilikumpesto aus dem Thermomix. Dieses können Sie nämlich hervorragend als Dip servieren.
Basilikumpesto

Basilikumpesto – Der lebensfrohe Italiener.

Zutaten:
  • 200 Gramm Parmesan
  • 150 Gramm frisches Basilikum
  • Salz und Pfeffer
  • 250 ml Olivenöl
  • 6 Knoblauchzehen
  • 50 - 75 Gramm Pinienkerne
Zubereitung:
Zunächst zerkleinern Sie die Knoblauchzehen für 2 Sekunden auf Stufe 8. Dann kommen das zerkleinerte Basilikum, der Parmesan, Salz, Pfeffer und die Pinienkerne in den Thermomix. Schalten Sie für 10 Sekunden auf Stufe 8. Das Olivenöl sorgt für das Finish – jedoch nicht alles auf einmal. Schalten Sie den Thermomix auf Stufe 4, während Sie das Olivenöl langsam hineinlaufen lassen. Sie können das Basilikumpesto entweder als Pasta-Dessing, als Dip oder als Aufstrich verwenden. Auch im Zusammenspiel mit Fleisch, Salaten und Suppen zeigt Pesto seine Vielseitigkeit. Mit dem Basilikumpesto sind Sie also bestens für viele kulinarische Momente aufgestellt.

Guacamole-Dip aus dem Thermomix

Guacamole Dip ist der vielleicht beliebteste Dip der Welt. Er stammt aus Mexiko und harmoniert besonders gut mit den Spezialitäten seines Heimatlandes, namentlich Tortilla Chips, Burritos, Tacos und Quesadilla. Es überrascht daher nicht, dass Guacamole zu den beliebtesten Thermomix-Dips zählt.
Guacamole Dip

Guacamole – Der nussige Mexikaner.


Zutaten:
  • 500 Gramm Avocado
  • 125 Gramm Zwiebeln
  • Eine Chili ohne Kerne
  • Eine mittelgroße Tomate
  • Ein Esslöffel Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • 5 - 7 Koriander-Stängel
  • Eine Knoblauchzehe
Zubereitung:
Die abgezupften Koriander-Blättchen kommen für 3 Sekunden auf Stufe 5 in den Thermomix. Dann kommen geschnittene Zwiebeln, die halbierte Tomate, Knoblauch und Chili hinein. Schalten Sie für 5 Sekunden auf Stufe 6. Nehmen Sie das Ergebnis aus dem Thermomix und geben Sie Avocado, Salz, Pfeffer und Zitronensaft hinzu. Mixen Sie 5 Sekunden lang auf Stufe 5. Jetzt nur noch die Mischung aus Zwiebeln, Tomate, Knoblauch und Chili hineingeben und 10 Sekunden auf Stufe 3 schalten. Sie erhalten einen Guacamole-Dip, der die meisten bekannten Supermarkt-Dips bei weitem übertrifft. Koriander und Knoblauch geben dem Dip Würze, während Chili und Zwiebeln für ein charakterstarkes Aroma sorgen. Der weiche, nussige Avacado-Geschmack dient währenddessen als Fundament und macht den Guacamole-Dip zur klaren Nummer 1 in der Welt der Dips.

Weitere Thermomix-Dips gesucht? Der WLAN Stick hilft

Abschließender Tipp: Bei der Suche nach weiteren Thermomix Dip Rezepten ist der Cook-Key-WLAN-Stick gerne behilflich. Dieser verbindet das Mixgerät mit dem Internet, sodass Sie direkt auf dem Display unzählige Rezepte abrufen können.

Dip-Rezepte