Aldi-Waffeleisen: Ein heißes Angebot?

Cake-Pop-Maker bei Aldi: Preis-Check und Alternative

Kuchen am Stil: Das gelingt leicht mit einem Cake-Pop-Maker. Aldi Süd hat ab 25. März ein solches Gerät im Angebot. eKitchen checkt den Preis und nennt eine Alternative.

Datum:
Cake-Pop-Maker bei Aldi Süd: Preis-Check und Alternative

Aldi Süd verkauft ab 25. März einen Cake-Pop-Maker von Ambiano.

Zum Kaffee schmeckt ein leckeres Stück Kuchen ganz besonders gut. Wer allerdings für Auswahl sorgen möchte und gleich noch auf Besteck verzichten möchte, der überrascht seine Gäste mit sogenannten Cake-Pops. Das sind runde Küchlein die auf einem Stiel stecken und sich ähnlich wie ein Lolli verzehren lassen. Mit einem Cake-Pop-Maker lässt sich der süße Appetithappen selbst backen. Discounter nehmen solche Geräte hin und wieder ins Sortiment auf. Bei Aldi Süd gibt es ab 25. März 2019 einen Cake-Pop-Maker von Ambiano für 14,99 Euro – solange der Vorrat reicht! Wie gut ist das Angebot? eKitchen hat den Deal geprüft und nennt eine günstige Alternative.

Cake-Pop-Maker bei Aldi: Die Funktionen

Der Aldi-Cake-Pop-Maker bietet Platz für zwölf Kuchenkugeln. Eine Backampel am Gerät gibt Auskunft, wann die Mini-Kuchen fertig sind. Die Backplatten sind antihaftbeschichtet, sodass sich die Cake-Pops mit der im Lieferumgang enthaltenen Gabel leicht entnehmen lassen und in der beiliegenden Auskühlschale abkühlen. Als Zubehör sind gleich noch 24 wiederverwendbare Stiele aus Kunststoff enthalten. Der Cake-Pop-Maker ist zudem mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet und die Griffmulde ist wärmeisoliert, damit man sich beim Öffnen die Finger nicht verbrennt. Das Stromkabel ist 80 Zentimeter lang und lässt sich nach Gebrauch an der Unterseite aufwickeln.

Alternative für den Aldi-Cake-Pop-Maker

Eine aktuelle Preis-Leistungs-Empfehlung ist der Tristar SA-1127. Das Gerät backt pro Durchgang bis zu zwölf Cake-Pops oder sieben Muffins. Die antihaftbeschichteten Platten sind einfach auswechselbar. Die Backampel signalisiert, wann die kleinen Kuchen fertig gebacken sind. Mit einer maximalen Leistung von 700 Watt dauert der Backvorgang im Vergleich mit den anderen Modellen nur drei bis fünf Minuten. Die Formen lassen sich einfach reinigen und sind spül­­maschi­n­en­­ge­­eignet. Der Tristar-Cake-Pop-Maker verfügt auch über Anti-Rutsch-Füße für einen sicheren Stand beim Backen. Achtung: Der Griff ist nicht wärmeisoliert! Im Lieferumfang sind neben dem Gerät auch Rezepte und 24 Stäbchen enthalten.

Einschätzung des Cake-Pop-Maker von Aldi

Das Aldi-Angebot ist heiß: Für rund 15 Euro bekommt man eine runde Ausstattung, um schnell Cake-Pops zu machen. Wer allerdings auch gerne Muffins isst und die selbst backen möchte, der findet im Tristar SA-1127 eine Alternative. Online gibt es das Gerät ab rund 30 Euro.

Keine Lust auf Kuchen: Eishörnchen-Waffel-Maker bei Aldi

Wer lieber ein Eis samt Waffel möchte, der findet bei Aldi Süd ebenfalls für 14,99 Euro einen Eishörnchen-Waffel-Maker. Die Temperatur lässt sich bis 200 Grad stufenlos regeln und dank dem wärmeisolierten Griff holt man sich keine Brandblasen. Eine Backampel zeigt an, wann die Waffel fertig ist. Dank der Antihaftbeschichtung geht die Waffel nicht kaputt und ist mit dem beiliegenden Waffelkegel schnell für die kalte Kugel aufgerollt. Wem das Aldi-Angebot nicht zusagt, findet im Legro Backautomat Waffelnbäcker eine gute Alternative. Das Gerät gibt es online ab rund 30 Euro. Dafür hat das Modell eine sehr große Backfläche und die Verarbeitung sowie das Hörnchenergebnis sind im Hörnchenautomaten-Vergleich sehr gut.

Das könnte Sie auch interessieren: