Im Handumdrehen

Die besten Reiskocher im Test

Mit einem Reiskocher gelingt die Zubereitung der Körner problemlos, ohne dass sie matschig werden oder verbrennen. So schneiden die besten Geräte im Test ab.

Datum:
Reiskocher Test

Ein Reiskocher erleichtert die Zubereitung von Reis ungemein.

Neben Kartoffeln und Nudeln ist Reis eine der beliebtesten Sättigungsbeilagen in Deutschland. Doch während bei erstgenannten bei der Zubereitung eigentlich nichts schief gehen kann, kann beim Reiskochen zu viel oder wenig Wasser gleich dazu führen, dass der Reis zu matschig wird oder anbrennt. Um das zu vermeiden erfreuen sich Reiskocher einer immer größeren Beliebtheit. Ob Basmati- oder Jasminreis, Vollkorn- oder Sushi-Reis: Für nahezu jede Sorte sind die kompakten Geräte von WMF, Bartscher, Argendo & Co. geeignet. Hersteller wie Par Khazar haben sich auf Spezialkocher für beispielsweise persischen Reis spezialisiert. Wir haben für Sie die besten Reiskocher getestet und günstige Testsieger gekürt. Außerdem erfahren Sie mehr über die Funktionsweise und Vorteile von Reiskochern gegenüber dem herkömmlichen Kochtopf.

Modell
Durchmesser
Bodenstärke
Form
Material
Induktion
Backofenfest
Ausstattung
Besondere Eigenschaften
Pro
Contra
Fazit
1
Russell Hobbs Cook @ Home 19750-56

Russell Hobbs Cook @ Home 19750-56

Zum Angebot
1.400 Watt
35.000 U/min
2 Liter
Edelstahl, Kreuzklinge
Glas
25x44x32,2 cm
Abnehmbares und spülmaschinenfestes Zubehör wie Trinkflaschen, Trichter und Spatel; Kontrollleuchte; Display; Skala
Geschwindigkeitsregelung stufenlos; Pulse-Funktion; Automatikprogramme; Abschaltautomatik; ProBlend 3D
Gute Leistung; einfache Bedienung; wertige Verarbeitung; leichte Reinigung
Etwas schwer; laut
Der Standmixer Russell Hobbs Cook @ Home 19750-56 hat eine ordentliche Leistung und zerkleinert zuverlässig. Dadurch, dass der Mixbehälter aus Glas und nicht aus Kunststoff besteht, ist er etwas schwer.
2
Reishunger Reiskocher

Reishunger Reiskocher

Zum Angebot
1.600 Watt
45.000 U/min
2 Liter
Edelstahl, 6 Klingen
Kunststoff
20x50x22,5 cm
Spülmaschinengeeigneter Behälter, Deckel und Messbecher; Drehregler
Geschwindigkeitsregelung stufenlos; Pulse-Funktion; Automatikprogramme; Reinigungsprogramm
Einfache Bedienung; starke Leistung; leichte Reinigung; wertige Verarbeitung
Etwas laut; Behälter verfärbt sich
Mit seinen 1.600 Watt kriegt der Bosch VitaBoost Standmixer vieles klein, auch faseriges Obst und Gemüse. Leider verfärbte sich der Mixbehälter einiger Nutzer bei der Zubereitung von Suppen mit abfärbendem Gemüse.
3
WMF Küchenminis 04.1526.0011

WMF Küchenminis 04.1526.0011

Zum Angebot
1.400 Watt
22.000 U/min
2 Liter
Edelstahl, 4 Klingen
Kunststoff
20x43x28 cm
Zubehör spülmaschinenfest: Messbecher, Stopfer, Deckel, Nussmilchbeutel, Spritzschutz; Display; Drehregler
Geschwindigkeitsregelung stufenlos; Automatikprogramme; Pulse-Funktion; Überhitzungsschutz; Einschaltsperre
Einfache Bedienung; gute Leistung; leichte Reinigung; wertige Verarbeitung
Etwas laut; Mixbehälter aus Kunststoff könnte sich bei bestimmten Zutaten verfärben
Der WMF Küchenminis 04.1526.0011 liefert ordentlich Leistung und gute Ergebnisse. Er lässt sich leicht reinigen, auch wenn der Mix-Behälter aus Kunststoff sich bei der Verarbeitung von abfärbenden Zutaten verfärben kann.
4
Tefal RK1011

Tefal RK1011

Zum Angebot
900 Watt
33.000 U/min
2,3 Liter
Edelstahl, Easy KlickKnife
Glas
19,6x23,7x43,7 cm
Spülmaschinenfestes Zubehör: Stopfer, Deckel, Messbecher, Blender; Drehregler
Automatikprogramme; ThermoSafe; Geschwindigkeitsregelung stufenlos; Pule-Funktion
Wertige Verarbeitung; einfache Bedienung; leichte Reinigung; leise
Etwas schwer und unhandlich
Der SilentMixx pro Mixer von Bosch überzeugt durch seine wertige Verarbeitung und seine leiseren Funktionen. Leider finden ihn viele Nutzer durch den Mixbehälter aus Glas etwas zu schwer.
5
Xiaomi Mi Reiskocher

Xiaomi Mi Reiskocher

Zum Angebot
1.200 Watt
28.000 U/min
2 Liter
Edelstahl, 6 Klingen
Glas
22,6x38,6x34,4 cm
Zerkleinerer-Aufsatz; Stopfer; Drehregler
Geschwindigkeitsregelung stufenlos; Reinigungsprogramm; Pulse-Funktion; Luftkühlungtechnologie; Hintergrundbeleuchtung; Automatikprogramme
Einfache Bedienung; leichte Reinigung; wertige Verarbeitung
Schwer; keine Einschaltsperre bei offenem Deckel
Nutzer mögen die Verarbeitung des Xiaomi Mi Reiskocher Standmixers und auch die Ergebnisse überzeugen. Vorsicht jedoch bei der Bedienung, denn durch die fehlende Einschaltsperre bei geöffnetem Deckel, landet vielleicht etwas vom Smoothie an Ihrer Wand.
6
Reishunger Digitaler Reiskocher

Reishunger Digitaler Reiskocher

Zum Angebot
1.000 Watt
22.000 U/min
1,6 Liter
Edelstahl, 4 Flügelklingen
Glas
16,5x41,5x20 cm
Zubehör abnehmbar und spülmaschinenfest: Mixbehälter, Deckel, Messer; Ein-Ausschalter; Drehregler; Tasten
Automatikprogramme; 11 Leistungsstufen; Pulse-Funktion; hitzebeständig
Einfache Bedienung; leichte Reinigung; wertige Verarbeitung
Etwas schwer; laut
Der Standmixer Reishunger Digitaler Reiskocher ist einfach in der Handhabung und lässt sich nach der Benutzung recht einfach reinige. Nutzer stören sich jedoch an dem schweren mixbehälter und daran, dass der Mixer recht laut ist.
7
Russell Hobbs Reiskocher MaxiCook 23570-56

Russell Hobbs Reiskocher MaxiCook 23570-56

Zum Angebot
2.000 Watt
30.000 U/min
2 Liter
Edelstahl, 8 Klingen
Kunststoff
30,8x36,5x25,5 cm
Spülmaschinenfestes und abnehmbares Zubehör: Mixbehälter
8 Geschwindigkeitsstufen; Automatikprogramme; Pulse-Funktion; Überhitzungsschutz
Einfache Bedienung; leichte Reinigung; starke Leistung
Mixbehälter aus Kunststoff anfällig auf abfärbende Lebensmittel
Der Russell Hobbs Reiskocher MaxiCook 23570-56 hat eine hohe Leistung und sorgt so für sanfte und cremige Smoothies. Er ist jedoch etwas laut und der Kunststoffbehälter könnte bei der Zubereitung abfärbender Lebensmittel verfärben.
8
Tristar RK-6117 Reiskocher

Tristar RK-6117 Reiskocher

Zum Angebot
800 Watt
23.000 U/min
1,5 Liter
Edelstahl, 4 Klingen
Glas
18x42x18 cm
Spülmaschinenfestes Zubehör: Mixbehälter; Kaffeemühle
Zwei Geschwindigkeitsstufen; Pulse-Funktion; Einschaltsperre; Autoclean
Einfache Bedienung; leichte Reinigung
Geringe Leistung; laut
Der Mixer von TurboTronic lässt sich leicht bedienen und die Reinigung geht unkompliziert. Leider ist das Gerät laut bei einer eher schwachen Leistung.
9
PerfectCook Edelstahl Reiskocher

PerfectCook Edelstahl Reiskocher

Zum Angebot
600 Watt
k.A.
1,25 Liter
Edelstahl, 4 Klingen
Kunststoff
22,6x40,5x22,6 cm
Spülmaschinenfestes Zubehör: Mixbehälter, Deckel, Klingen, Messbecher
Luftkühlsystem; zwei Geschwindigkeitsstufen; Pulse-Funktion; Easy-Clean-Funktion
Einfache Bedienung; leichte Reinigung; gute Verarbeitung
Geringe Leistung; etwas laut
Mit dem Blendforce Standmixer von Krups bereiten Sie Smoothies und Shakes problemlos zu. Für die Verarbeitung festerer Zutaten reicht die Power des Mixers aber nicht unbedingt aus.
10
Emerio RCE-105249.1

Emerio RCE-105249.1

Zum Angebot
1000 Watt
25.000 U/min
1,5 Liter
Edelstahl, 6 Klingen
Glas
35x37x22 cm
Spülmaschinenfestes Zubehrö: Deckel; Mixbehälter, Mahlbecher
Reinigungsfunktion; Pulse-Funktion; Geschwindigkeitsregelung stufenlos
Einfache Bedienung; einfache Reinigung
Laut; zweifelhafte Langlebigkeit
Der Standmixer von Homtiky ist gut verarbeitet und macht einen soliden Eindruck. Leider machten mehrere Nutzer die Erfahrung, dass der Mixer sehr heiß wurde und anfing zu rauchen.

Russell Hobbs Cook @ Home 19750-56

Reishunger Reiskocher

WMF Küchenminis 04.1526.0011

Tefal RK1011

Xiaomi Mi Reiskocher

Reishunger Digitaler Reiskocher

Russell Hobbs Reiskocher MaxiCook 23570-56

Tristar RK-6117 Reiskocher

PerfectCook Edelstahl Reiskocher

Emerio RCE-105249.1

Reiskocher im Test: Aufbau und Funktionen

Grundsätzlich bestehen die meisten Reiskocher aus einem Topf inklusive Deckel, der entweder fest am Kochtopf montiert ist oder sich komplett abnehmen lässt, einem herausnehmbaren Einsatz, in dem der Reis gekocht wird, und einem Garkorb, in dem Sie Gemüse und Fisch schonend zubereiten können. Die besten Reiskocher von Tefal, WMF, Gastroback & Co. stellen sicher, dass entstehendes Kondenswasser im Deckel den Garprozess nicht negativ beeinflusst. Tropft dieses nämlich zurück in den Reis, kann sich die Garzeit verändern und der Reis matschig werden. Die eleganteste Lösung dabei sind kleine Behälter, in denen sich das Kondenswasser sammelt, alternativ tut es aber auch ein Loch im Deckel, wie es auch bei Kochtöpfen oftmals vorhanden ist. Der Kochbehälter bei den besten Reiskochern ist aus Edelstahl gefertigt und beschichtet: Edelstahl sorgt für eine optimale Wärmeverteilung, die Beschichtung stellt sicher, dass der Reis nicht anbrennt und sich der Behälter nach dem Kochen einfach auswischen und reinigen lässt.
Übrigens: Die meisten Reiskocher von Reishunger, Tristar, Argendo und anderen Herstellern haben ein Fassungsvermögen von einem Liter oder 1,8 Liter – das reicht für etwa sechs bis zehn Portionen, so dass auch große Familien satt werden. Singles finden auch kleine Mini-Reiskocher, wie etwa unseren Testsieger von WMF. Wichtig ist, dass mindestens eine Warmhaltefunktion vorhanden ist: Sobald der Reis fertig gegart ist, schalten die besten Geräte darauf um und halten über mehrere Stunden die Temperatur, ohne dass der Reis weiter (ver-)kocht.

Die Reiskocher-Testsieger von Russel Hobbs, Reishunger und WMF

Der Preis-Leistungs-Sieger: Russell Hobbs Cook @ Home 19750-56

Nicht nur für Familien mit großem Reishunger ist der Reiskocher von Russel Hobbs ein unverzichtbarer Küchenhelfer: In dem 1,8 Liter fassenden antihaftbeschichtetet Topf können Sie bis zu zehn kleine Portionen unterschiedlichster Reissorten gleichzeitig zubereiten – und das dank herausragender 700 Watt in Rekordzeit. Damit ist der Russel Hobbs Cook im Test nicht nur größte sondern auch der leistungsstärkste Kocher. Der Kochvorgang lässt sich einfach per Knopfdruck starten. Sobald der Reis die perfekte Konsistenz erreicht hat, schaltet das Gerät automatisch in den Warmhaltemodus. Der Kochvorgang lässt sich über den Glasdeckel und eine Kontrollleuchte überwachen. Ergänzt wird der günstige Reiskocher durch einen Dampfkorb zum zeitgleichen Garen von Gemüse und Fisch. Dieser und der beschichtete Kochbehälter lassen sich einfach herausnehmen und nach der Benutzung problemlos unter fließendem Wasser reinigen. Ein Reislöffel und Messbecher für die perfekte Wassermenge runden den Lieferumfang ab. Dank der einfachen Bedienung, perfektem Reis in kürzester Zeit und dem unschlagbar günstigen Preis ab rund 25 Euro ist der Russell Hobbs Cook @ Home 19750-56 unser Testsieger. Einzig die Größe könnte für kleinere Haushalte und Küchen ein Manko sein.
  • für bis zu zehn Portionen Reis
  • mit Dampfkorb zum Garen von Gemüse und Fisch
  • inklusive Reislöffel und Messbecher

Das Mittelklassemodell für Familien und Singles: Reishunger Reiskocher

Nicht viel anders als der Testsieger von Russel Hobbs ist der Reishunger Reiskocher ausgestattet: Er kommt auf ein Fassungsvermögen von 1,2 Litern, bringt dafür aber nur 500 Watt mit. Eine Portion Vollkorn-, geschälter Reis, Klebe- oder Sushi-Reis ist dennoch in zügigen 15 Minuten fertig zubereitete und kann danach bis zu acht Stunden per Warmhaltefunktion fertig zubereitet aufbewahrt werden. Der doppelt antihaftbeschichtete Innentopf für Reis bis zu sechs Portionen lässt sich ebenfalls herausnehmen und einfach reinigen. Auch der Reishunger Reiskocher bringt einen Dampfkorb, einen Messbecher und einen Löffel mit. Praktisch: Letzterer findet an einer seitlichen Halterung direkt am Kocher seinen festen Platz. Besonders positiv im Test fällt der kleine Kondenswasserbehälter im Deckel auf: Hier wird verdampfendes Wasser während des Kochens aufgefangen und so verhindert, dass dieses Wasser den Garprozess beeinflusst und der Reis womöglich zu matschig wird. Nach dem Kochen sollten Sie diesen jedes Mal leeren. Optisch zeigt sich der Reishunger Reiskocher in einem schlichten weißen Kunststoff-Design mit farbig abgehobenen Bedienelementen und Deckel. Mit rund 40 Euro Kaufpreis ist der Reishunger Reiskocher unser Testsieger im preislichen Mittelfeld.
  • für bis zu sechs Portionen Reis
  • mit Dampfkorb zum Garen von Gemüse und Fisch
  • Kondenswasserbehälter fängt überschüssiges Garwasser auf
  • inklusive Reislöffel und Messbecher

Cleverer Mini: WMF KÜCHENminis Reiskocher mit Lunch-to-go-Box

Mit der Serie KÜCHENminis hat sich der Hersteller WMF auf besonders kleine Küchenhelfer für Single-Haushalte spezialisiert – darunter auch ein Reiskocher mit einem Fassungsvermögen von einem Liter, was circa zwei bis drei Portionen Reis entspricht. Leider bringt der Reiskocher nur 220 Watt Leistung mit, so dass der Kochvorgang verhältnismäßig lange dauert. Dafür lassen sich hier nicht nur verschiedene Reissorten perfekte garen, sondern auch andere Sättigungsbeilagen, wie Quinoa, Linsen oder Kichererbsen. Im obligatorischen Dampfgar-Aufsatz findet weiteres Gemüse Platz. Der besondere Clou des herausnehmbaren antihaftbeschichteten Kochbehälters: Er lässt sich einfach mit einem To-Go-Deckel in eine Lunchbox verwandeln. Da der Behälter direkt nach dem Kochen aber noch sehr heiß ist, sollten Sie diesen etwas abkühlen lassen, bevor Sie Ihre fertige Reismahlzeit mit zur Arbeit nehmen. Als einziger Testsieger verfügt der WMF Mini-Reiskocher neben einer Warmhaltefunktion auch über einen Timer und der Kochbehälter lässt sich in der Spülmaschine reinigen. Diese cleveren Zusatzfunktionen, der siebenteilige Lieferumfang inklusive Messbecher und Löffel sowie die WMF-typische hochwertige Edelstahloptik haben allerdings ihren Preis: Der kleine Küchenhelfer ist ab knapp 60 Euro erhältlich und ist somit der teuerste unter den Testsiegern.
  • für bis zu drei Portionen Reis
  • Garbehälter lässt sich mit Deckel zur Lunchbox umfunktionieren
  • mit Dampfkorb zum Garen von Gemüse und Fisch
  • Timer-Funktion für pünktlich gegarten Reis
  • inklusive Reislöffel und Messbecher

Anleitung: Wie funktioniert ein Reiskocher und welche Vorteile hat er?

Reiskocher sehen meist nicht viel anders aus als ein Kochtopf auf einer Warmhaltestation oder eine Fritteuse. Wenn Sie sich an die richtige Reis- und Wassermenge halten, haben Reiskocher den Vorteil, dass der Reis immer perfekt gelingt und Sie diesen zeitlich unabhängig zubereiten können.
Nutzen Sie für die Zubereitung den meist mitgelieferten Messbecher, um die gewünschte Menge Reis abzufüllen und waschen Sie den Reis gegebenenfalls vor dem Kochen. Geben Sie den Basmati-, Vollkorn- oder Sushi-Reis anschließend in den Behälter und füllen Sie Wasser bis zur jeweiligen Markierung auf. Je nach Reisart können Sie nun auch noch Salz hinzugeben. Schließen Sie dann den Deckel und starten Sie per Knopfdruck den Garvorgang. Der Reiskocher erhitzt sich nun auf 100 Grad Celsius und behält diese Temperatur so lange bei, wie Wasser im Behälter verkochen kann. Sobald alles Wasser verkocht oder in den Reis eingezogen ist, schaltet sich das Gerät automatisch ab beziehungsweise um in den Warmhaltemodus. Die meisten der Reiskocher im Test haben eine optische und/oder akustische Anzeige, ob der Reis noch kocht oder das Gerät bereits auf Warmhalten umgestellt hat. Besonders praktisch sind Reiskocher mit Timer: Hier können Sie eine Uhrzeit programmieren, an der der Kocher beginnt Reis zuzubereiten. So können Sie den Reis beispielsweise so vorbereiten, dass er fertig ist, wenn Sie von der Arbeit nach Hause kommen.
Die Vorteile Reis im Reiskocher zu kochen, liegen also klar auf der Hand: Sie können auch größere Mengen im Voraus punktgenau zubereiten und haben gerade bei aufwendigeren Menüs eine Herdplatte frei für andere Zutaten. Da die besten Reiskocher auch noch Gemüse und Fisch garen können, können Sie hier sogar noch mehr Platz (und Energie) sparen.

Lässt sich Milchreis im Reiskocher zubereiten?

Die meisten Reiskocher von Tristar, Gastroback und anderen Herstellern erlauben die Zubereitung verschiedenster Reissorten – geschält oder ungeschält, klebriger Sticky- oder Sushi-Reis. Für Milchreis sind die herkömmlichen Reiskocher allerdings nicht geeignet. Das hat mehrere Gründe:
  1. Milchreis wird bei eher geringen Temperaturen zubereitet – die meisten Reiskocher erhitzen den Inhalt aber immer auf 100 Grad Celsius.
  2. Bei der Zubereitung wird Kuhmilch verwendet, die schnell überkochen und den Reiskocher verkleben kann.
  3. Damit Milchreis nicht anbrennt, muss dieser ständig gerührt werden – diese Funktion ist bei Reiskochern allerdings nicht vorgesehen.
Wer also Milchreis kochen möchte, sollte lieber auf die klassische Zubereitung im Kochtopf setzen oder eine Küchenmaschine verwenden, die diese Zubereitung unterstützt.

Besondere Reiskocher für besondere Geschmackserlebnisse

Wie oben bereits beschrieben können gute Reiskocher nicht nur den klassischen Basmatireis punktgenau zubereiten, sondern erlauben auch die Zubereitung von klebrigem Reis oder Sushi-Reis. Im Zweifelsfall lohnt der Blick auf das Herstellerdatenblatt, denn hier wird darauf hingewiesen, ob und welche Reissorten geeignet sind (und welche nicht). Vor allem Sushi-Liebhaber schwören außerdem auf einen bestimmten Typen von Reiskocher: den japanischen.

Japanische Reiskocher

Streng genommen unterscheiden sich japanische Reiskocher nicht unbedingt von den herkömmlichen und hier vorgestellten Reiskochern, allerdings bringen Sie meist etwas mehr „High Tech“ mit. Unzählige Programme und Einstellungsmöglichkeiten erlauben Reis kochen in Perfektion. Außerdem fassen die Geräte oftmals mehrere Liter Reis, da in der japanischen Küche und Familie meist Reis in großen Mengen gekocht und verzehrt wird. Die Größe und die Funktionen haben allerdings einen stolzen Preis von 200 bis über 400 Euro. Ein japanischer Reiskocher ist also nur etwas für echte Reisliebhaber.
Achtung: Da bei der Suche nach japanischen Reiskochern auch oftmals in Japan gefertigte Modelle angezeigt werden, sind eventuell nicht nur die Tasten und Programme auf Japanisch verfasst – mitunter werden diese Geräte auch von dort verschickt und entsprechende Versandkosten fallen zusätzlich zum Kaufpreis an.

Par Khazar: Persischer Reiskocher

Persischer Reis ist nicht nur im asiatischen Raum eine echte Delikatesse: Der luftig lockere Reis wird mit Butter und Safran verfeinert und besitzt eine goldig-braune Kruste, das sogenannte Tahdig. Um diese Spezialität selbst zuzubereiten können Sie vom Hersteller Par Khazar einen persischen Reiskocher kaufen. Die Besonderheit ist hier, dass nach dem eigentlich Garvorgang der Reiskocher noch einmal aufheizt, um die goldene Kruste entstehen zu lassen. Für die perfekte Zubereitung im Pars Khazar gib es verschiedene Möglichkeiten in mehreren Schritten und je nach verwendeter Reissorte muss eine andere Wassermenge hinzugefügt werden. Entsprechend ist der persische Reiskocher etwas anders aufgebaut und Sie haben mehr Möglichkeiten bei den Einstellungen. Online gibt es an vielen Stellen Schritt für Schritt-Anleitungen, um den perfekten persischen Reis herzustellen.

Reis kochen in der Mikrowelle mit Tupper & Co.

Für Gelegenheits-Reiskocher gibt es neben den oben vorgestellten Möglichkeiten noch eine ganz einfache und günstige Alternative von Herstellern wie Tupper und Reishunger: Reiskocher für die Mikrowelle. Die Kunststoffbehälter mit Deckel lassen sich einfach mit Reis, Wasser und Salz befüllen und dann in die Mikrowelle stellen. Da sich die Temperatur bei Mikrowellen unterschiedlich einstellen lässt, sollten Sie beim Mikrowellen-Reiskocher regelmäßig kontrollieren, ob noch ausreichend Wasser im Tupper-Behälter vorhanden ist. Anderenfalls kann der Reis anbrennen. Am besten funktionieren diese Reiskocher übrigens mit Basmatireis. Praktisch: In vielen Fällen können Sie den Mikrowellen-Reiskocher nach Gebrauch in der Spülmaschine reinigen.

Zusammengefasst: Darauf sollten Sie bei guten Reiskochern achten

Wenn Sie einen Reiskocher kaufen möchten gibt es viele Hersteller, die sehr gute und günstige Geräte anbieten. Achten Sie beim Vergleich auf folgende Punkte:
  1. Fassungsvermögen: Für Singles reichen leicht kleine Reiskocher bis zu einem Liter, Familien werden wahrscheinlich eher mit größeren Reiskochern glücklich. Achten Sie außerdem auf die Leistung des Geräts: Ein großer Reiskocher mit unter 500 Watt braucht wahrscheinlich sehr lange bis zum perfekt gekochten Reis. Die besten und schnellsten Kocher kommen leicht auf 500 bis 700 Watt. Wer nur kleinere Mengen zubereiten möchte oder Geduld hat, kann natürlich auch einen Reiskocher mit weniger Power kaufen.
  2. Zubereitungsmöglichkeiten: Geschälten und Vollkorn-Reis können eigentlich alle Geräte, ebenso wie Sushi-Reis. Wer außerdem Getreide oder Quinoa kochen und Gemüse und Fisch dünsten möchte, sollte auf entsprechende Funktionen und Ausstattung achten.
  3. Material: Die besten Reiskocher haben alle eine Beschichtung im Inneren, so dass der Reis nicht anbrennen kann. Oftmals sind die Behälter aus Edelstahl gefertigt, da das Material die Hitze optimal verteilt.
  4. Funktionen: Eine Abschaltautomatik bzw. Umschaltung auf Warmhalten sollte der Reiskocher in jedem Fall haben, so dass der Reis nicht verkochen kann. Ein Timer ist nützlich, wenn Sie gerne im Vorwege planen und vorbereiten.

Russell Hobbs Cook @ Home 19750-56