Desserts aus der Raclette-Pfanne

Pfännchen zum Nachtisch: Süße Raclette-Rezepte und Ideen

Raclette kann auch süß sein: Sie möchten einen leckeren Nachtisch servieren? Dann entdecken Sie diese süßen Raclette-Rezepte.

Datum:
Nachtisch_Raclette

Raclette: die süße Variante ist eine extrem leckere Alternative.

Der Raclette-Grill ist nicht nur für herzhaft-deftige Kreationen perfekt geeignet. Auch bei süßen Nachspeisen zeigt das Gerät seine Fähigkeiten. Der Blick auf einige Nachtisch-Rezepte zeigt, dass Sie für die leckere süße Variante neben ihrem Raclette-Grill nur wenige Zutaten brauchen. Diese Raclette-Ideen leben davon, dass sie einfach und schnell zubereitet sind – dafür aber extrem lecker schmecken. Es muss also nicht immer Käse und Fleisch sein, wenn Sie Ihren Raclette-Grill für diese süße Variante aus dem Schrank holen.

Einfache Raclette-Idee: Obst-Kombinationen als süßer Raclette-Nachtisch

Raclette-Abende leben nicht zuletzt von ihrer Einfachheit. Dies gilt auch bei der Nachspeise. Mit den richtigen Zutaten, ist die Zubereitung ein Kinderspiel. Diese folgenden Dessert-Kreationen sind besonders einfach – und gerade deswegen so beliebt:
  • 1 Banane in Scheiben schneiden, die Scheiben mit Honig bestreichen und auf die Pfännchen verteilen.
  • Pfirsich und Quark sind auch im Raclette eine tolle Kombination – Schneiden Sie Pfirsich-Scheiben aus der Dose in passende Stücke, geben Sie Rosinen und Quark dazu, bevor Sie die Schälchen im Raclette erhitzen.
  • Mandarinen-Scheiben gibt es im Winter ebenfalls aus der Dose. Zusammen mit Schokosoße und Minze sind sie bereit für das Raclette.
Diese drei Rezeptideen zeigen nicht nur, wie unkompliziert Raclette-Nachspeisen sein können, sondern auch, wie viele Variationen es gibt.

Süßes Raclette-Dessert: Rezept für Crème-Fraîche-Pfännchen mit Obst

Raclette_Crème_fraîche

Crème fraîche mit Früchten, eine beliebte und leckere Variante.

Wenn Sie etwas Zeit haben, um Ihren Gästen ein aufwendigeres Dessert zu präsentieren, ist dieses Crème-Fraîche-Pfännchen mit Obst und Puderzucker die optimale Idee. Dafür benötigen Sie diese Zutaten.
Zutaten Crème-Fraîche-Pfännchen mit Obst:
  • 1 bis 2 Eier
  • Crème fraîche nach Belieben
  • Puderzucker
  • Tiefkühl-Himbeeren nach Belieben
  • Bananen nach Belieben
  • Kirschen nach Belieben
Lassen Sie Ihrem Geschmack freien Lauf: Beim Obst können Sie nach Belieben variieren. Die Kombination aus Himbeeren, Banane und Kirsche ist nur ein Beispiel, das sich wegen des guten Zusammenspiels der süßen und fruchtigen Aromen im Nachtisch bewährt hat.
Zubereitung Crème-Fraîche-Pfännchen mit Obst:
  1. Eigelb vom Eiweiß trennen.
  2. Eigelb mit der Crème fraîche und dem Puderzucker vermischen.
  3. Obst in Stücke schneiden und es als unterste Schicht in die Pfännchen geben.
  4. Eigelb-Crème-Gemisch darüber geben, sodass das Obst vollständig bedeckt ist.
  5. Die Pfännchen sind nun bereit für den Raclette-Grill.
Sie erkennen, dass die Nachspeise fertig ist, wenn die Soße oben leicht angebräunt ist. Eine beliebte Variante dieses Desserts ist übrigens das Apfel-Zimt-Pfännchen, bei dem Sie dünne Apfelscheiben mit einem Gemisch aus Puderzucker, Zimt, Crème fraîche und Eigelb bedecken.

Tropische-Süßer Winter: Rezept für Mango-Raclette mit Kokos und Schokolade

Raclette_Schokolade

Schokoladig, fruchtig, gut: Mango mit Schokolade.

Wegen des Kokoslikörs nur für Erwachsene – aber geschmacklich kaum zu übertreffen: Das folgende Nachtisch-Highlight enthält Alkohol. Bei Bedarf lässt sich dieser aber durch alkoholfreie Säfte ersetzen. Diese Zutaten benötigen Sie für das süße Rezept.
Zutaten Süßes Mango-Raclette:
  • 1 Mango
  • 150 Gramm Schokolade
  • 2 Esslöffel Kokosraspeln
  • Kokoslikör
Zubereitung Süßes Mango-Raclette:
  1. Mango in längliche Stücke auf Pfannengröße schneiden.
  2. Mango-Stücke auf einem Teller ausbreiten und Kokoslikör darübergießen.
  3. Obststücke mit dem Likör dann für 60 bis 90 Minuten ziehen lassen.
  4. Schokolade in ein Wasserbad geben, bis sie geschmolzen ist.
  5. 1 bis 2 Esslöffel Kokosraspeln in die flüssige Schokolade geben.
  6. Mango-Stücke in den Schälchen ausbreiten und Kokos-Schoko-Gemisch darüber ausbreitzen.
Nach etwa fünf bis sieben Minuten im Raclette-Grill ist die süße Nachspeise bereit zum Verzehr. Flüssige Schokolade, der unverkennbare Geschmack der Mango, der auch in Smoothies so beliebt ist, und das intensive Kokos-Aroma verbinden sich zu einem einzigartigen Erlebnis, mit dem Sie das Raclette-Event standesgemäß abrunden.

Raclette-Grill

Erik J. Schulze

von

Fast Food und gesunde Ernährung sind nicht miteinander vereinbar? Mit etwas Kreativität und den richtigen Gadgets können auch Freunde der schnellen Küche mit einem guten Gefühl im Bauch zuschlagen.