Ratgeber für Raclette

Es gibt wohl kaum etwas geselligeres als ein gemütliches Raclette-Essen in großer oder auch kleinen Runde. Für den gemeinsamen Festschmaus ist die richtige Vorbereitung das A. und O. Es gilt alle Zutaten in mundgerechte Stücke zu schneiden, damit später auch jede Leckerei auf den kleinen Pfännchen Platz nehmen kann. Über die Dicke der Zutaten müssen Sie sich hingegen nicht der Kopf zerbrechen, denn selbst schwere Brocken schafft das Küchengerät!

Da das Raclette über eine ausreichend hohe Temperatur verfügt, kriegt es die dickste Scheibe klein- bzw. gar. Big Beef gibt es daher höchstens oral. Neben deftigen Fleischbeilagen kommen auch Pescetarier, Vegetarier und Veganer kulinarisch nicht zu kurz. Neben Wurst kann von Geflügel über Fisch bis hin zu Obst und Gemüse alles in die Pfännchen gehauen werden! Letzten Endes zählt nur eins: der Käse! Ist dieser erst eimal schön geschmolzen, cremig und besitzt eine leichte knusprige Bräunung, kann es mit dem Schlemmen schon losgehen. Pro Gast sollten Sie 150 bis 200 Gramm Käse einplanen.
Mehr