Geschmacks-Vielfalt

Abnehmen mit Layenberger Fit+Feelgood im Test

Den Layenberger Fit+Feelgood Diät Shake gibt es in vielen Geschmacksrichtungen. Doch wie schneidet er im großen Vergleichstest ab? Hier der Selbstversuch.

Datum:
Layenberger Fit+Feelgood

Statt fester Nahrung gibt es zweimal am Tag den süßen Diät Shake Leyenberger Fit+Feelgood.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Keine Diätpläne, keine Rezepte: Wer mit Fit+Feelgood Slim ab- nehmen will, ersetzt einfach zwei Mahlzei- ten durch einen Shake und achtet darauf, dass die dritte nicht mehr als 600 Kalorien hat. Das Pulver gibt’s in sieben Geschmacks- richtungen, allerdings schmeckten die Shakes dem Proban- den zu süß. Mit 4,94 Euro pro Dose ist das Pulver auch Preis-Leis- tungs-Sieger.

Pro

  • Einfache Zubereitung
  • Guter Abnehmerfolg

Kontra

  • Geschmacklich eher geht so
  • Geringes Sättigungsgefühl

Leyenberger Fit+Feelgood

Die Layenberger Fit+Feelgood-Slim-Shakes sind meine erste Erfahrung mit dem Thema Diät Shakes. Sollte ich meine 14-tägige Erfahrung in einem Wort ausdrücken, wäre es „wüngrig“: wütend + hungrig. So habe ich zwar Shakes in vier Geschmacksrichtungen zur Auswahl, mit so interessanten Kombis wie „Rote Beere-Joghurt“ oder „Vanille-Sahne“, doch am Ende schmecken sie alle ähnlich süß und künstlich. Einen genauen Ernährungsplan gibt es nicht.

Layenberger Fit+Feelgood im Test: Persönliches Fazit

Am Ende habe ich 3,5 Kilo Gewicht verloren. Leider waren 0,5 Kilo davon hart erarbeitete Muskelmasse. Nach dem Test bin ich zwar bei einem guten persönlichen Gewicht angekommen, werde aber von weiteren Versuchen absehen. Ich bin sicher, dass ich dasselbe Resultat auch durch eine Ernährungsumstellung und etwas mehr Sport erreicht hätte, ohne dabei auf feste Nahrung zu verzichten.

Layenberger Fit+Feelgood im Test: Die Details

Der Diät-Shake Layenberger Fit+Feelgood hat es im großen Diät-Shake-Test auf den ersten Platz geschafft. Besonders der günstige Preist hat überzeugt. Hier gibt es alle weiteren Infos:

Layenberger Fit+Feelgood im Test

Anwendungs- und Nutzungshinweise (15 Prozent)

gut (2,4)

Anwendungs im Rahmen kalorienreduzierter Ernährung erklärt

angemessen, gut sichtbar

Information zur Steigerung der körperlichen Aktivität

angemessen, gut sichtbar

Hinweis auf dauerhafte Ernährungsumstellung

angemessen, gut sichtbar

Angabe zur täglichen Flüssigkeitsmenge

angemessen, gut sichtbar

Hinweis auf ärztlichen Rat bei Langzeitnutzung

fehlt

Pflicht- und Nährwertangaben (25 Prozent)

sehr gut (1,2)

Name und Anschrift des Anbieters

korrekt angegeben

Haltbarkeitsdatum

korrekt angegeben

Nettofüllmenge

430 Gramm, sehr gut sichtbar

Zutatenverzeichnis

ausführlich, sehr gut sichtbar

Allergeninformation

hervorgehoben, sehr gut sichtbar

Verzehrempfehlung

gut strukturiert, gut sichtbar

Aufbewahrungshinweis

vorhanden, gut sichtbar

Nährwertkennzeichnung

übersichtlich, korrekt

Ernährungsphysiologische Einschätzung (30 Prozent)

sehr gut (1,0)

Ernährungsphysiologische Einschätzung

ersetzt einzelne Mahlzeiten; gibt mit 245 kcal/Portion genügend Energie

Schadstoffe und Bestandteile (20 Prozent)

befriedigend (2,5)

Gentechnisch veränderte Bestandteile (unter anderem Soja)

keine

Pestizide

Chlorat, 0,17 mg/kg

Mikrobiologische Belastung (10 Prozent)

sehr gut (1,0)

Schimmelpilze und Bakterien

keine

Gesamturteil

gut (1,6)

Preis pro Packung / pro Portion

4,94 Euro / 0,50 Euro

Leyenberger Fit+Feelgood