Frei von Tierprodukten

Der vegane Alsiroyal Diät Drink im Test

Der Alsiroyal Diät Drink kommt komplett ohne tierische Produkte aus und passt somit auch zu einer veganen Ernährung. Ob er sich auch zum Abnehmen eignet, zeigt der Test.

Datum:
Alsiroyal Diät Drink Test

Unser Redakteur probierte zwei Wochen lang den Alsiroyal Diät Drink.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Das Reformprodukt ist für Veganer geeignet, denn sie können Alsiroyal auch mit Mandelmilch oder Reisdrink anrühren. Im Labor fanden die Experten zwar Spuren von genveränderten Pflanzen, doch eine Kennzeichnungspflicht besteht nicht. Der Diät-Drink aus dem Reformhaus ist allerdings nicht billig: Eine Dose mit 500 Gramm Pulver kostet knapp 19 Euro.

Pro

  • Einfache Zubereitung
  • Gutes Sättigungsgefühl
  • Sehr guter Abnehmerfolg

Kontra

  • Geschmacklich eher geht so

Alsiroyal Diät Drink

Ein Shake, ganz ohne Milch, Honig oder Ei? Als Veganer ist das für mich perfekt. Eigentlich. Denn geschmacklich erinnert Alsiroyal in der getesteten Standardvariante an Haferflocken mit leider starkem Süßstoffgeschmack – das ist mäßig lecker. Die ersten drei Tage stehen nur Shakes (drei Löffel Pulver mit 300 Milliliter Pflanzenmilch) auf dem Speiseplan. Später ist eine „normale“ Mahlzeit pro Tag erlaubt – zum Glück! Um das Getränk besser runterzukriegen, mische ich es mit einem Schoko-Kokos-Drink, der immer noch weniger Kalorien beisteuert als fettarme Kuhmilch. Nach der schwierigen Umstellung in den ersten drei Tagen (inklusive Heißhunger, Schwächegefühl und Kopfschmerzen) fällt mir die Diät erstaunlich leicht. Die Pfunde purzeln, meine Stimmung ist gut und außer einer ständig belegten Zunge und gelegentlichen Kopfschmerzen habe ich nichts zu beklagen. Selbst das anfänglich stets latente Hungergefühl schwindet spürbar. Nach Testende führe ich die Diät noch etwas fort – dann aber mit mehr selbst gewählten Freiheiten.

Alsiroyal Diät-Drink im Test: Persönliches Fazit

Das Abnehmergebnis mit Alsiroyal überzeugt: 5 Kilo in zwei Wochen sind amtlich. Geschmacklich ist der Diät Shake aber nur mit Tricks langfristig zu ertragen. Trotzdem gibt es eine klare Empfehlung: Mit etwas Disziplin und Ambition schmilzt das Hüftgold.

Alsiroyal Diät-Drink im Test: Die Details

Im großen Diät-Shake-Test schnappt sich Alsiroyal den zweiten Platz. Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen und der Abnehmerfolg überzeugt. Hier alle Infos:

Alsiroyal im Test

Anwendungs- und Nutzungshinweise (15 Prozent)

ausreichend (3,7)

Anwendung im Rahmen kalorienreduzierter Ernährung erklärt

angemessen, etwas schwer zu finden

Information zur Steigerung der körperlichen Aktivität

fehlt

Hinweis auf dauerhafte Ernährungsumstellung

angemessen, etwas schwer zu finden

Angabe zur täglichen Flüssigkeitsmenge

ungenau, Angabe in Litern fehlt

Hinweis auf ärztlichen Rat bei Langzeitnutzung

fehlt

Pflicht- und Nährwertangaben (25 Prozent)

befriedigend (2,5)

Name und Anschrift des Anbieters

korrekt angegeben

Haltbarkeitsdatum

unvollständig

Nettofüllmenge

500 Gramm, gut sichtbar

Zutatenverzeichnis

ausführlich, gut sichtbar

Allergeninformation

hervorgehoben, sehr gut sichtbar

Verzehrempfehlung

sehr ausführlich, sehr gut sichtbar

Aufbewahrungshinweis

vorhanden, etwas schwer zu finden

Nährwertkennzeichnung

fehlerhaft, Referenzmenge Biotin bei Sojadrink fehlt

Ernährungsphysiologische Einschätzung (30 Prozent)

sehr gut (1,0)

Ernährungsphysiologische Einschätzung

zum Ersatz einzelner Mahlzeiten; gibt mit 262 kcal/Portion genügend Energie

Schadstoffe und Bestandteile (20 Prozent)

ausreichend (4,0)

Gentechnisch veränderte Bestandteile (unter anderem Soja)

gentechnisch veränderte Pflanzen nachgewiesen

Pestizide

Chlorat, 0,88 mg/kg

Mikrobiologische Belastung (10 Prozent)

sehr gut (1,0)

Schimmelpilze und Bakterien

keine

Gesamturteil

gut (2,4)

Preis pro Packung / pro Portion

18,99 Euro / 1,25 Euro

Alsiroyal Diät Drink