Perfekt zum Frühstück

Spiegelei in der Mikrowelle: so klappt es!

Mit dieser Anleitung sparen Sie Pfanne und Herd: So gelingt ein Spiegelei in der Mikrowelle.

Datum:

Die Mikrowelle kann weit mehr, als nur Speisen aufzuwärmen.

In wenigen Augenblicken bereiten Sie das perfekte Spiegelei in der Mikrowelle zu. Es gibt nur einige, wenige Dinge zu beachten.

Schritt für Schritt zum Spiegelei

Es gehört für viele einfach am Morgen dazu: das Spiegelei. Auch ohne Herd und Pfanne gibt es die Möglichkeit, das Ei in der Mikrowelle zuzubereiten. Zunächst nehmen Sie sich einen mikrowellengeeigneten Teller und pinseln diesen mit etwas Speiseöl ein. Schlagen Sie im Nachgang ein handelsübliches Ei der Größe M vorsichtig auf und geben es auf den Teller. Beim Hineingleiten sollten Sie darauf achten, das keinerlei Schale in das Eiweiß gerät. Ebenso einfach ist die Zubereitung von Rührei und pochiertem Ei in der Mikrowelle.

Tipp: Das Eigelb einstechen

Nehmen Sie einen Zahnstocher, um das Eigelb 4-5 Mal ganz vorsichtig einzustechen. Das Eigelb soll nicht herauslaufen. Wir stechen diesen Bereich ein, damit es später in der Mikrowelle nicht platzt. Manchmal zerläuft das Eigelb schon beim Einstechen. Das sieht dann zwar nicht mehr so schön aus, ist aber besser, als ein geplatzes Eigelb in der Mikrowelle.
Nun wandert der Teller für ca. 1 Minute bei 600 Watt in die Mikrowelle und danach direkt auf den Frühstückstisch. Vor dem Verzehr wird das Ei mit Pfeffer und Salz gewürzt. Für ein besonders frisches Aroma eignen sich Petersilie oder Dill aus dem Bereich Küchenkräuter.
Spiegelei in der Mikrowelle – die Checkliste
  1. Teller mit Öl einpinseln
  2. Ei auf den Teller geben
  3. Eigelb einstreichen
  4. Spiegelei eine Minute bei 600 W erhitzen
Das könnte Sie auch interessieren: