Wichtige Hinweise

Glas in der Mikrowelle – geht das überhaupt?

Welche Materialien dürfen Sie in die Mikrowelle stellen? Wir liefern die Antwort.

Datum:

Nicht alle Materialien sind für die Mikrowelle geeignet.

Ist es problemlos möglich, Glas in die Mikrowelle zu geben? Was ist dabei zu beachten?

Keramik oder Glas in die Mikrowelle stellen

Grundsätzlich gehört nur mikrowellengeeignetes Geschirr in die Mikrowelle. Anderes Material kann einen Schaden nehmen. Das Küchengerät ist grundsätzlich dafür da, Speisen zu erwärmen und kleine Mahlzeiten zuzubereiten. Einige Lebensmittel, wie zum Beispiel Eier, könnten unter der Einwirkung der Mikrowellen platzen. Auch Würstchen würden in der Mikrowelle explodieren und gehören auf gar keinen Fall hinein. Besondere Vorsicht ist bei Plastikgefäßen und Metallgefäßen geboten.

Tipps zur Verwendung der Mikrowellen:

  • Gläser aufschrauben
  • kein Geschirr mit Goldrand oder Silber
  • Porzellan ist ungefährlich
  • kein Metall oder Plastik

Praktische Tipps und Hinweise für mikrowellengeeignetes Geschirr

Glas oder Porzellan darf ohne Probleme in die Mikrowelle. Diese Materialien gehören zu den sicheren Behältnissen. Werfen Sie vorab einen Blick auf die Details und auf die Verzierungen. Hier sollten sich weder Silber noch Gold am Rand befinden. Unter Funkenflug und enormer Hitze würden diese dünnen Metallstreifen verbrennen. Ein Glas sollte niemals geschlossen, mit Schraubverschluss, in die Mikrowelle gegeben werden. Es besteht die Gefahr zu explodieren.
Öffnen Sie vorher das Glas oder füllen Sie die Speisen auf einen flachen Teller um. Dann erhitzen die Lebensmittel gleichmäßig. Bei zu starker Hitzeeinwirkung kann zu Spritzern führen, was eine Grundreinigung des Innenraumes nach sich zieht. Bestimmend für die Materialien ist ihre Zündschwelle, diese darf niemals überschritten werden. Werfen Sie von daher einen Blick auf die jeweiligen Garzeiten und auf die Wattangaben, die sich oftmals direkt auf der Verpackung befinden.
Das könnte Sie ebenfalls interessieren: