Leckerer Knabberspaß

Chips selber machen in der Mikrowelle

Mit dieser Anleitung gelingen Ihnen leckere, selbstgemachte Chips aus der Mikrowelle. Ideal für die nächste Party!

Datum:

Knusprige Chips gelingen auch in der Mikrowelle.

Die Zubereitung von Chips in der Mikrowelle geht schnell und macht sogar richtig Spaß. Der große Vorteil: Sie haben selbst in der Hand, wie Sie den knackigen Snack würzen und verfeinern.

Chips selber machen in der Mikrowelle – wie geht das?

Herzhafte Snacks, Knabbereien und Chips gehören für viele zu einem gemütlichen Abend. Leider sind darin häufig jede Menge Kalorien und Fette enthalten. Um mehr Kontrolle über die Inhaltsstoffe, Gewürze, den Geschmack und den Kaloriengehalt zu bekommen, bietet es sich an Chips selber zu machen. Als Hilfsmittel benötigen Sie nur Holzspieße und eine Mikrowelle. Soll es ein klassischer Kartoffel-Chip werden, benötigen Sie natürlich auch noch einige Kartoffeln. Zudem eignen sich auch andere Zutaten zur Herstellung von Chips. Dazu zählen zum Beispiel:
  • Süßkartoffeln
  • Äpfel
  • Bananen
Ihrer Experimentierfreude sind selbstverständlich keine Grenzen gesetzt. Probieren Sie gerne auch andere Variationen aus und würzen Sie diese so, wie es Ihnen schmeckt.

Schritt für Schritt Anleitung: Chips selber machen und würzen

  1. Kartoffeln (oder andere Zutaten) von der Schale befreien
  2. Mithilfe eines Gemüsehobels in zarte Scheiben zu schneiden
  3. Stecken Sie die Chips auf einen Spieß und legen die beiden Enden auf einen Suppenteller. Die Ränder der Chips berühren dann den Boden des Tellers.
  4. Die Mikrowelle stellen Sie bei 750 W ein und erhitzen die Chips bis zu 7 Minuten. Behalten Sie die Scheibchen im Auge, sie sollten nicht zu dunkel werden.
Bei einigen Mikrowellen muss die Garzeit nochmals angepasst werden. Im Nachhinein müssen Sie nichts weiter tun, als die Chips vom Spieß herunter zu ziehen und mit etwas Salz und Paprika zu verfeinern. Bei den Gewürzen ist Ihnen freie Hand gelassen.
Was mit Kartoffeln funktioniert, klappt natürlich auch mit Obst, wie zum Beispiel Bananen oder Äpfel. Auf diese Weise stellen Sie kalorienreduzierte Knabbereien her, die einfach nur lecker schmecken.
Das könnte Sie ebenfalls interessieren: