Diese Möglichkeiten haben Sie jetzt

Kühlschrank kaputt – was tun?

Wenn Sie Ihre Lebensmittel länger frisch halten möchten, kommen Sie ohne einen Kühlschrank kaum aus. Aus diesem Grund gehört dieser zu den wichtigsten Haushaltsgeräten überhaupt. Ist das Gerät defekt, ist es bei vielen Problemen nicht nötig, direkt einen Reparaturdienst zu beauftragen oder einen neuen zu kaufen.

Datum:
Kühlschrank kaputt

Das können Sie tun, wenn der Kühlschrank kaputt ist

Im Kühlschrank lagern Sie viele Lebensmittel, die ansonsten schnell schlecht werden. Geht das Gerät kaputt, muss es schnell repariert oder ausgetauscht werden. In vielen Fällen können Sie jedoch die Reparatur auch selbst durchführen.
  1. Wenn die Stromversorgung Ihres Kühlschranks plötzlich versagt, überprüfen Sie zunächst, ob der Stecker noch richtig in der Steckdose steckt. Außerdem ist es wichtig zu testen, ob die Steckdose oder das Kabel beschädigt ist.
  2. Ist die Raumtemperatur zu niedrig, kann es passieren, dass sich das Thermostat im Kühlschrank nicht einschaltet, da die Umgebungstemperatur der im Kühlschrank entspricht.
  3. Ist das Licht aus, wenn Sie den Kühlschrank öffnen, kann dies an einer defekten Glühbirne liegen. Tauschen Sie diese aus, funktioniert alles wieder wie gewohnt.
  4. Wenn es in Ihrem Kühlschrank einen Ventilator gibt und das Gerät plötzlich leiser ist als sonst, ist das Bauteil meist defekt. Dieses kann jedoch ausgetauscht werden.
  5. Die häufigsten Defekte an einem Kühlschrank sind jedoch eine kaputte Glasplatte, gebrochene Griffe und Türfächer, poröse und gerissene Dichtungen und Scharniere. Diese Fehler sind eindeutig und lassen sich deshalb schnell beheben.
Wenn keiner der Tipps zum Erfolg geführt hat, dann ist der Kühlschrank möglicherweise hinüber. In diesem Fall führt an einem Neukauf kein Weg vorbei. Dabei ist der Kühlschrank-Vergleich ein guter Berater.
Das könnte Sie auch interessieren: