Kuriose Videobotschaft

Verzweifelter YouTube-Aufruf: Durstiges Dorf sucht neuen Wirt

Im bayrischen Geratskirchen herrscht Verzweiflung: Seit dem Tod des Wirts liegt der lokale Gasthof brach. Jetzt suchen die durstigen Dorfbewohner einen Nachfolger – per YouTube!

Datum:
Dorfbewohner auf YouTube

Via YouTube suchen diese Dorfbewohner einen neuen Gastwirt für ihre Gemeinde.

Ein bayrisches Dorf ohne Wirtshaus, das ist wie Hamburg ohne Hafen – ein Ding der Unmöglichkeit! Die lokalen Schankstuben sind traditionell Dreh- und Angelpunkt für das Sozialleben in den Gemeinden. Kein Wunder also, dass die Bewohner des Dorfes Geratskirchen in Niederbayern verzweifelt sind. Im Dezember 2019 verstarb der Gastwirt Fred Lehner im Alter von 76 Jahren. Der hatte 23 Jahre lang das Gasthaus Hofmark in Geratskirchen betrieben und damit Sportvereinen, Seniorengruppen und Gemeindefeiern einen Treff- und Veranstaltungsort geboten. Seit dem Ableben des Wirts bleibt die Kneipe geschlossen und das lokale Sozialgefüge geht den Bach runter.

Wirt gesucht: Gemeinde startet YouTube-Aufruf

Weihnachtsfeiern wurden gestrichen oder ins Nachbardorf verlegt, regelmäßige Seniorentreffen ausgelagert – die Gemeinde befindet sich im Ausnahmezustand. Um das zu ändern, greifen die Bewohner nun zu einer ungewöhnlichen Maßnahme. Via YouTube suchen Sie nach einem Nachfolger für das Gasthaus Hofmark. In einem gut zweiminütigen Clip sitzen vier Männer mit langen Gesichtern vor leeren Bierflaschen und rühren verzweifelt die Werbetrommel für das schöne Geratskirchen. Die Idee zum YouTube-Aufruf kam den Dorfbewohnern einem Medienbericht zufolge als sie von einer ähnlichen Aktion hörten, bei der eine Gemeinde auf gleichem Weg eine neue Rektorin für die örtliche Grundschule gefunden hatte.

Wirt gesucht: YouTube-Clip geht viral

Nun hofft man in Geratskirchen, dass das Video einen interessierten Gastwirt erreicht. Schmackhaft machen möchte man potenziellen Bewerbern den Job mit der schönen Landschaft, den tollen Menschen und der starken Ausstattung des Gasthofs. Der verfügt demnach über eine Kegelbahn, einen Schießstand, einen Festsaal und ein Nebenzimmer. Die Reaktionen auf YouTube fallen tendenziell eher belustigt und skeptisch aus. Trotzdem generierte die Videobotschaft bereits über 40.000 Aufrufe (Stand: 20. Januar 2020). Es wäre also durchaus denkbar, dass sich unter den Zuschauern auch ein interessierter Wirt befindet. Eine Erfolgsmeldung steht indes noch aus.