Bundesumweltamt kritisiert

Verbaucher nutzen immer seltener Mehrwegflaschen

Die Nutzung von Mehrwegflaschen ist eine der effektivsten Methoden zur Vermeidung von Verpackungsmüll. Doch trotz steigenden Umweltbewusstseins in der Bevölkerung befindet sich die Glasflasche auf dem absteigenden Ast.

Datum:
Flaschen

Bedenklicher Trend: Immer mehr Deutsche greifen zur Einwegflasche während die umweltfreundlichere Mehrwegvariante im Regal stehen bleibt.

Neben dem Klimawandel ist die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikabfälle eines der Themen, das Umweltschützern am meisten unter den Nägeln brennt. Auch bei Verbrauchern wird der Ruf nach umweltschonenderen Alternativen zu Plastik & Co. zunehmend lauter. Der Handel reagiert mit der Verbannung von Plastiktüten und Wegwerfartikeln. Dabei gibt es zumindest in der Getränkeindustrie schon seit Jahrzehnten ein Konzept, das massiv zur Reduzierung von Verpackungsmüll beiträgt: die Mehrwegflasche. Doch ausgerechnet die findet bei Kunden immer weniger Anklang.

Mehrwegflaschen: Drastischer Rückgang

Zu diesem alarmierenden Ergebnis kam jüngst das Umweltbundesamt. Das verglich die Zahlen verkaufter Mehrwegflaschen aus dem Jahr 2010 mit jenen aus dem Jahr 2017 und stellte einen massiven Rückgang fest. Wanderten 2010 noch 48 Prozent aller abgesetzten Getränke in Mehrwegflaschen über die Ladentheke, waren es sieben Jahre später nur noch 42 Prozent. Eine dramatische Entwicklung, denn allein in Deutschland landen pro Tag 45 Millionen Einwegplastikflaschen im Müll. Viele davon enden auf Umwegen in den Ozeanen oder als Mikroplastik im Grundwasser.

Mehrwegflaschen: Bier ist Mehrweg-Spitzenreiter

Laut Umweltbundesamt sei die Verwendung von Mehrwegverpackungen ein elementarer Bestandteil, im Kampf gegen die Müllproduktion. Im Verpackungsgesetz sei ein angestrebter Anteil von 70 Prozent festgeschrieben. Dieses ohnehin verfehlte Ziel rückt angesichts der aktuellen Entwicklung in noch weitere Ferne. Dabei trage der Handel laut Umweltamt eine Mitschuld, da einige Anbieter kaum Mehrwegflaschen im Angebot hätten. Spitzenreiter unter den Mehrwegflaschen-Verkäufen ist das Bier. 82 Prozent des verkauften Gerstensaftes konsumieren die Deutschen aus Glasflaschen. Doch auch diese Zahl ist laut Umweltbundesamt rückläufig. Hier besteht Handlungsbedarf!