Abnehmen wie ein Popstar

Sirtfood-Diät: So ließ Sängerin Adele die Pfunde purzeln

Popsängerin Adele kämpft seit Jahren mit Übergewicht. Jetzt zeigt sie sich mit neuer Topfigur. Ihr Abnehm-Trick: die Sirtfood-Diät. Das steckt dahinter!

Datum:
Smoothie

Grüne Smoothies sind ein elementarer Bestandteil der Sirtfood-Diät.

Vor Übergewicht sind auch Prominente nicht gefeit. Viele Hollywood-Stars und Musiker kämpfen immer wieder gegen überschüssige Pfunde. Ein besonders bekanntes Opfer des sogenannten Jojo-Effekts ist die Popsängerin Adele. Die scheint nun jedoch eine Lösung für ihr Gewichtsproblem gefunden zu haben. Einem Medienbericht zufolge verlor die Britin in jüngerer Vergangenheit satte 45 Kilogramm Körpergewicht und präsentiert sich bei aktuellen Auftritten so schlank wie selten zuvor. Hinter dieser Wandlung steckt ein relativ neues Diät-Konzept mit dem Teilnehmer bis zu drei Kilogramm pro Woche abnehmen sollen. Der Trend nennt sich Sirtfood und wurde von den US-Ernährungswissenschaftlern Aidan Goggins und Glen Metten entwickelt.

Sirtfood-Diät: Proteinreiche Ernährung

Die Sirtfood-Diät verfolgt einen ähnlichen Ansatz wie die Low-Carb-Diät und setzt vor allem auf proteinreiche Kost. Eine besondere Rolle nimmt dabei das Eiweiß Sirtuin ein. Es kommt etwa in Buchweizen, Walnüssen, Petersilie, Knoblauch aber auch in Bitterschokolade und Rotwein vor. Eine Ernährung mit reichlicher Sirtuin-Zufuhr soll nicht nur rasend schnell schlank machen und das Muskelwachstum fördern, auch das Immunsystem soll erstarken. Weitere positive Nebeneffekte wie Stressabbau, Verlangsamung des Alterungsprozesses und der Verhinderung von Heißhunger sagt man dem Protein ebenfalls nach. Um von dessen Wirkung zu profitieren, müssen Diät-Teilnehmer täglich möglichst viel Sirtuin-haltige Lebensmittel zu sich nehmen. Passende Kochbücher gibt es bereits reichlich im Handel.

Sirtfood-Diät: Radikales Programm

Das offizielle Sirtfood-Programm unterteilt sich in drei Phasen. In den ersten drei Tagen beschränkt sich die Kalorienzufuhr auf 1.000 Kalorien pro Tag, die Sie in Form von grünen Säften mit Apfel, Rucola, Sellerie sowie Petersilie und einer Mahlzeit zu sich nehmen. In der zweiten Phase dürfen Sie dann 1.500 Kalorien aufnehmen und zwei Mahlzeiten pro Tag verspachteln. Phase 3 sieht die langsame Wiedereinführung nicht Sirtuin-haltiger Lebensmittel vor und begrenzt die Kalorienzahl auf 1.800 pro Tag. Ein sehr striktes und radikales Abnehmprogramm, das einen eisernen Willen voraussetzt. Um das neue Gewicht zu halten, sind zudem eine dauerhafte Ernährungsumstellung sowie ein ergänzendes Sportprogramm unabdingbar. Wer es nicht ganz so eilig mit dem Abnehmen hat, kann sein Essverhalten auch ganz generell auf frische, fleischarme und proteinhaltige Ernährung in verantwortungsvollen Mengen umstellen und sollte so langfristig einen ähnlichen Effekt erzielen.

Die Sirtfood Diät – Gesünder leben und effektiv abnehmen