Koffeinbombe

Pepsi Café: Kaffeegetränk vom Cola-Hersteller

Cola-Hersteller Pepsi fusioniert 2020 Limo und Kaffee – außerdem enthält Pepsi Café extra viel Koffein.

Datum:
Pepsi Café

Pepsi Café soll Sie bereits 2020 wach machen.

Ungewöhnliche Getränkefusionen sind heutzutage keine Seltenheit: Regelmäßig toben sich die Hersteller geschmacklich aus und hoffen dabei insgeheim auf einen Überraschungshit. Jetzt drescht Cola-Hersteller Pepsi ein weiteres Mal vor und verpasst seiner Vorzeige-Limonade ein untypisches Update: Laut The Takeout soll Pepsi Café bereits 2020 auf den Markt kommen und kombiniert – klare Sache – Pepsi und Kaffee!

Pepsi Café: Zwei Geschmacksrichtungen, doppelt so viel Koffein

Pepsi Café ist demnach weder Pepsi, noch Kaffee, sondern eine im Idealfall leckere Kombination aus beidem. Das „spritzige” neue Getränk kommt im schlanken Dosenformat und enthält laut Hersteller doppelt so viel Koffein wie eine normale Pepsi. Zusätzlich schlürfen Sie im nächsten Jahr Pepsi Café mit Vanille-Geschmack, die hellere Alternative soll dabei „süßer und cremiger” sein. Hoffentlich funktioniert’s – denn schon einmal gab es mit Pepsi Kona einen ähnlichen Drink, der kommerziell kläglich versagte.
Pavel Girard

von Pavel Girard

Hobby-Koch. Japan-Nerd. Zusammen ergibt das eine große Vorliebe für die ostasiatische Küche. Eigentlich esse ich aber alles. Und schreibe drüber. Nur nicht über Brokkoli.