Alle Banane

Lidl stoppt wichtige Umstellung: Kunden wollen es nicht

Es sollte ein großer Vorteil gegenüber Aldi & Co. sein. Doch jetzt stoppt Lidl eine groß angelegte Sortimentsänderung. Zumindest zum Teil.

Datum:
Lidl

Es hätte ein Schritt in die richtige Richtung sein können. Jetzt stoppt Lidl den Schritt zu ausschließlich fairen Bananen.

Lidl wollte eigentlich einen wichtigen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit wagen, denn das Frischeabteil mit Obst und Gemüse sollte künftig um ein wichtiges Qualitätsmerkmal reicher sein: Nachdem bei dem Markt mit dem markanten Logo bisher nur Bio-Bananen aus fairem Handel stammten, hatte Lidl groß angekündigt, jetzt auch die regulären Bananen im Sortiment vollkommen auf faire Standards umzustellen. Seit Mitte Oktober 2018 waren alle Banen in diversen Lidl-Filialen (vorerst nur in Süddeutschland) mit dem Fairtrade-Logo versehen. Schrittweise folgten dann weitere Regionen, insgesamt 40 Prozent aller Filialen hatten die Umstellung bereits abgeschlossen. Damit wollte Lidl die Konkurrenz in Sachen Nachhaltigkeit abhängen, doch jetzt zieht man die Reißleine. Das Projekt kam bei den Kunden in dieser Form nicht an, ab Sommer gibt es wieder reguläre Bananen zu kaufen, die dann nur noch das Rainforest-Alliance-Siegel tragen.

Fairtrade: Höherer Preis schreckt Käufer ab

In Umfragen geben Menschen gerne an, für Qualität und gute Produktionsbedingungen auch ein wenig Geld mehr bezahlen zu wollen. Offenbar stimmt das – zumindest bei den Kunden von Lidl – nicht. „Es ist uns nicht gelungen, den Kunden von unserem Engagement zu überzeugen. Daher lassen wir unseren Kunden die Wahl” heißt es in einem Statement von Seiten des Unternehmens. Übersetzt heißt das: Wer keine Billig-Bananen anbietet, verkauft einfach deutlich weniger Bananen.

Rainforest, Bio und Fairtrade sollen Dreiergespann bilden

Gegenüber eKitchen stellte eine Mitarbeiterin des Konzerns nun klar: Man werde das Engagement bei Fairtrade-Bananen auch weiterhin aufrechterhalten. Allerdings eben nicht mehr exklusiv. Zwar werden die fairen Produkte (ohne Bio-Siegel) jetzt sogar in ganz Deutschland angeboten – nur eben nicht mehr als einzige Auswahlmöglichkeit. Man wolle den Kunden die Wahl lassen, heißt es aus dem Unternehmen. Das bedeutet: Neben den Bio- und Fairtrade-Bananen ergänzen die etwas herkömmlicheren und eben günstigeren Rainforest-Alliance-Bananen künftig das Sortiment.

Darum ist Fairtrade so wichtig

Fairtrade ist ein Siegel, das den Menschen in den Produktionsländern der Lebensmittel gute Löhne und Arbeitsbedingungen garantieren soll. Ein gesicherter Mindestabnahmepreis, solide Löhne, Prämien und Planungssicherheit gehören zu den versprochenen Vorteilen. Damit diese eingehalten werden, prüfen Zertifizierungsgesellschaften die sozialen, ökologischen, ökonomischen und politischen Standards vor Ort – erst dann wird das Fairtrade-Siegel verliehen.

Galerie: Die aktuellen Küchenschnäppchen bei Lidl

Erik J. Schulze

von Erik J. Schulze

Ob schneller Snack oder hohe Küchenkunst – auf eKitchen zeige ich alles zu Themen wie Food, Lifestyle und Tech in der Küche.