Edler Kaffeebereiter

KitchenAid Cold Brew: Der beste Cold-Brew-Bereiter?

KitcheAid Cold Brew: Dieser Kaffeebereiter ist eigentlich perfekt für die Zubereitung des als mild und zart geltenden Cold Brews. Aber lohnt sich das Gerät?

Datum:
KitchenAid Cold Brew

Selten schmeckt Kaffee so mild wie bei der „Cold Brew”-Zubereitung. Das weiß auch KitchenAid.

Cold Brew, der milde, kalt aufgegossene Kaffee ist und bleibt beliebt, selbst die Kultmarke KitchenAid ist inzwischen mit einem entsprechenden Küchengerät am Start. Der KitchenAid Cold Brew 5KCM4212SX Kaffeebereiter sollmit hoher Qualität, einem typischen KitchenAid-Design und natürlich bestem Kaffeegeschmack überzeugen. Doch lohnt sich ein solches Gerät überhaupt? eKitchen zeigt die Funktionalität des Premium-Cold-Brew-Systems von KitchenAid. Und eines vorweg: Dieses Gerät macht mehr als nur kalten Kaffee.

Cold Brew: KitchenAid mit funktionalem und attraktivem Design

Optisch ist der KitchenAid Cold Brew ein eindeutiger Treffer. Der Behälter aus Glas sitzt auf einem Podest und einer Fassung aus rostfreiem Stahl. Die Front des insgesamt ruhig wirkenden Kaffeebereiters wird durch zwei Elemente dominiert: Der Aluminium-Tragegriff und der Auslauf aus Edelstahl sorgen für die markante aber nicht dominante Wirkung des Geräts. Im Inneren befindet sich die Edelstahl-Brühkammer. Brühkammer ist hier eigentlich ein ironischer Begriff, kommt doch nur kaltes Wasser in das 0,84 Liter fassende Box.

So funktioniert der KitchenAid Cold Brew Kaffeebereiter

Die Arbeitsweise des KitchenAid-geräts ist kein Hexenwerk: Die Brühkammer fungiert als Filter. Gemahlener Kaffee gibt in ihr für 12 bis 24 Stunden Aromen ab – im Idealfall im Kühlschrank. Kein eigener Strom benötigt! Danach lässt sich die Brühkammer entfernen und das aromatische Kaffeekonzentrat per Zapfhahn entnehmen. KitchenAid empfiehlt dann ein Mischverhältnis von 1:3, beispielsweise mit Wasser oder Milch. Das ganze funktioniert bei Bedarf auch mit Tee: Hier benötigen Sie allerdings lediglich 6 bis 12 Stunden für die Zubereitung. Mit dem integrierten Tragegriff ist das Getränk der Wahl dann auch schnell ins Auto getragen, bei einem Picknick im Grünen dürfte sich dieses System also durchaus bewähren.

Für wen ist der KitchenAid Cold Brew Kaffeebereiter?

Ganz kritisch betrachtet: Der KitchenAid Cold Brew Kaffeebereiter ist ein Gimmick, ein attraktives Designstück. De eigentliche Funktionalität ist zu simpel, es gibt 1.000 andere Möglichkeiten, leckeren Cold Brew herzustellen. Dennoch ist es nicht verwunderlich, dass dieses System seine Fans hat: Es erledigt den (einfachen) Job ohne Probleme, macht dabei einen hochwertigen Eindruck und dürfte den ein oder anderen neidischen Blick auf sich ziehen.

Galerie: 9 Cold Brew Coffee Produkte für zuhause und unterwegs

KitchenAid Cold Brew: Preis und Verfügbarkeit

Anders als der Kaffee ist der Preis bei dieser KitchenAid richtig heiß. 150 Euro will der Hersteller laut UVP für die schicke Glasbox haben. Im Netz gibt es inzwischen aber schon bessere Angebore, bei Amazon sparen Nutzer deutlich über 10 Prozent.

» KitchenAid Cold Brew Kaffeebereiter jetzt bei Amazon kaufen

KitchenAid Cold Brew Kaffeebereiter

Erik J. Schulze

von

Fast Food und gesunde Ernährung sind nicht miteinander vereinbar? Mit etwas Kreativität und den richtigen Gadgets können auch Freunde der schnellen Küche mit einem guten Gefühl im Bauch zuschlagen.