Senseo

Senseo reinigen – so sollten Sie am besten dabei vorgehen

Mit einer Senseo Kaffeemaschine können Sie Kaffee schnell aufbrühen, da diese mit Pads funktioniert, die Sie einfach oben in die Maschine legen. In den Pads befindet sich Kaffeepulver, das dann von heißem Wasser durchströmt wird und so den Kaffee erzeugt. Auch eine Senseo Kaffeemaschine müssen sie regelmäßig reinigen.

Datum:
Senseo reinigen – so sollten Sie am besten dabei vorgehen

Wie wird die Senseo gereinigt?

Die Senseo Kaffeemaschine funktioniert mit Pads, die aus einem Filter bestehen, der direkt mit Kaffeepulver gefüllt ist. Den Padhalter sollten Sie nach jeder Verwendung säubern und auch den Rest der Maschine regelmäßig reinigen.
  • Nach jeder Benutzung der Kaffeepadmaschine sollten Sie den Padhalter herausnehmen und das Pad wegwerfen. Spülen Sie danach den Padhalter mit heißem Wasser ab.
  • Setzen Sie den Padhalter wieder ein und starten Sie einen Leerlauf, in dem nur heißes Wasser durch die Maschine läuft.
  • Spülen Sie alle Teile, die spülmaschinengeeignet sind, einmal in der Woche in der Spülmaschine. Schauen Sie in der Bedienungsanleitung nach, welche Teile in die Spülmaschine dürfen und welche nicht.
  • Lassen Sie das Wasser im Wassertank maximal einen Tag stehen, damit sich darin keine Bakterien und Keime bilden können. Wechseln Sie es am besten jeden Morgen aus.
  • Verwenden Sie ein feuchtes Tuch, um das Ventil, den Wassersprühkopf und die Dichtung zu reinigen.
  • Auch von außen können Sie die Kaffeemaschine mit einem feuchten Lappen oder Tuch sauber machen.

Das könnte Sie auch interessieren: