Selbstgemachte Kaffeepads - ist das möglich?

Kaffeepads selber machen – so geht es!

Heutzutage gibt es zahlreiche verschiedene Kaffeemaschinenmodelle, darunter auch viele Geräte, die über Kaffeepads funktionieren. Der Nachteil an dieser Technologie ist jedoch, dass Sie an bestimmte Kaffeesorten gebunden sind. Es gibt aber auch die Möglichkeit, diese Kaffeepads selber zu machen und mit einem Kaffee Ihrer Wahl zu befüllen.

Datum:
Kaffeepads selber machen

So können Sie Kaffeepads selber machen

Die Kaffeepads für die Kaffeepadmaschine selber zu machen, bringt viele Vorteile mit sich. Sie können frisch gemahlenen Kaffee der Sorte Ihrer Wahl hineinfüllen und auch die Menge selbst dosieren. Meist ist die eigene Herstellung darüber hinaus günstiger als der Kauf der Pads. Um ein Pad herzustellen, benötigen Sie einen Teefilter, Kaffeepulver, ein gebrauchtes Kaffeepad als Vorlage, eine Küchenwaage und einen Trichter oder Teelöffel.
  1. Zunächst stellen Sie am besten nur ein Kaffeepad her, um zu prüfen, ob der Filter fein genug oder die Dosierung richtig ist.
  2. Schneiden Sie zwei großzügige Kreise aus den Teefiltern und nehmen Sie hierfür das gebrauchte Pad als Orientierung.
  3. Nähen Sie die beiden Kreise aufeinander und sparen Sie einen Teil aus, um das Pad noch befüllen zu können.
  4. Nun wiegen Sie etwa sieben bis acht Gramm des Kaffeepulvers ab. Die genaue Menge hängt von Ihren Vorlieben ab und muss beim nächsten Pad unter Umständen angepasst werden.
  5. Füllen Sie mit einem Trichter das Pulver in das Pad und schließend Sie dieses.
  6. Anschließend können Sie das Pad mit Ihrer Maschine ausprobieren. Passen Sie die Vorgehensweise Ihren Wünschen an.
Das könnte Sie auch interessieren: