Können Sie einen Elektroherd selber installieren?

Elektroherd anschließen – diese Schritte sollten Sie beachten

Ob Sie Ihren Elektroherd selbst anschließen, hängt davon ab, ob Sie sich das zutrauen. Die Installation von Elektrogeräten ist teilweise staatlich geregelt. In öffentlichen oder vermieteten Gebäuden muss die Installation von einem Fachmann durchgeführt werden. In Ihrem eigenen Zuhause dürfen sie dagegen alle elektrischen Installationen selbst vornehmen.

Datum:
Elektroherd anschließen

Wie wird ein Elektroherd angeschlossen?

Wenn Ihr Elektroherd mit Starkstrom läuft und Sie nicht versiert im Umgang mit elektrischen Anschlüssen sind, sollten Sie die Installation von einem Fachmann erledigen lassen. Wird Ihr Herd der Hauptgrund eines Versicherungsfalls oder ist er defekt, kann es sein, dass die Versicherung sich weigert zu zahlen, wenn Sie den Herd selbst angeschlossen haben. Grundsätzlich können Sie Ihren Elektroherd jedoch selbst installieren.
  1. Schalten Sie die Sicherung aus – am besten nicht nur in der Küche, sondern in der ganzen Wohnung – und befestigen Sie den Schalter mit Klebeband, sodass sich dieser nicht einfach wieder einschalten kann.
  2. Die Farbkonvention der Kabel sollte wie folgt sein: L1 – Braun, L2 – Schwarz, L3 – Grau, N – Blau, PE – Grün-Gelb.
  3. Nehmen Sie die Kabel und entfernen Sie die Isolierung von den Enden. Befestigen Sie Aderendhülsen an den abisolierten Enden mit einer Quetschzange und machen Sie das Kabel mit einer Zugentlastungsklemme fest.
  4. Schließen Sie nun die Leitungen an: L1 zu 1, L2 zu 2, L3 zu 3, N zu 4 und PE zur Erdung (Querstrich mit drei kleinen Strichen).
  5. Schalten Sie den Strom wieder ein und überprüfen Sie die Spannung mit einem Voltmeter. Prüfen Sie dabei zwischen allen Phasen und dem Neutralleiter (L1 und L2, L1 und L3, L1 und N, L2 und L3 usw.).
Das könnte Sie auch interessieren: