Pflanzliches Fleisch

IKEA will Kunden mit komplett neuen Köttbullar überzeugen

Die Köttbullar von IKEA sind bei vielen Kunden Kult. Der Möbelriese hat jetzt eine drastisch veränderte Variante angekündigt.

Datum:
Köttbullar

Sieht aus wie Fleisch, ist aber pflanzlich: Das sind die neuen Köttbullar von IKEA.

Köttbullar gibt es bei IKEA aus tierischen Bestandteilen oder aus Gemüse – und alle Varianten sind beim schwedischen Möbelkonzern extrem beliebt und ein echter Verkaufsschlager. Und auch wenn es bereits pflanzliche Schwedenfrikadellen gibt: IKEA will seinen Verkaufsschlager weiter pimpen und den Vegantrend voll mitgehen. Nachdem McDonald’s bereits mit einem eigenen Burger im veganen Bereich dabei ist, Subway erste Produkte in der Pipeline hat und auch Burger King (zumindest in Amerika) einen pflanzlichen Whopper anbietet, ist nun auch IKEA bereit, ein zu 100 Prozent pflanzliches „Fleisch” anzubieten. Aber keine Sorge: Alte Produkte müssen nicht weichen, die Restaurants von IKEA erweitern das Sortiment lediglich.

IKEA: Pflanzliche Köttbullar mit Fleischgeschmack

Der Chef des Lebensmittelbereichs von IKEA, Michael La Cour, glaubt, dass Leute bald viel weniger Fleisch essen, auf den Geschmack aber nicht verzichten wollen. Deshalb kommen die pflanzlichen Fleischbällchen, an denen acht Mitarbeiter quasi durchgängig arbeiten, schon sehr bald. Schon im Herbst geht die Testphase der veganen Köttbullar in zahlreichen Restaurants los, das ist deutlich schneller, als man vorerst geplant hatte. Wie die finale Zusammensetzung aussieht, ist aktuell für die Öffentlichkeit noch nicht klar. La Cour sagt allerdings, dass Erbsen-, Weizen und auch Haferprotein als Basis zur Herstellung der neuen Köttbullar in Betracht kam.

Knorr Fix für Köttbullar

Erik J. Schulze

von Erik J. Schulze

Ob schneller Snack oder hohe Küchenkunst – auf eKitchen zeige ich alles zu Themen wie Food, Lifestyle und Tech in der Küche.