Beyond Burger

Beyond Meat im Test: In diesen Burger investiert sogar Bill Gates

Sieht aus wie Fleisch, schmeckt wie Fleisch und hat mit Bill Gates einen namhaften Geldgeber. eKitchen hat den vermeintlichen Burger der Zukunft probiert.

Datum:
Beyond Burger

Der Beyond Burger ist vegan – und von Fleisch kaum zu unterscheiden.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Der Beyond Meat Burger ist ein starkes Stück. Ohne Fleisch, ohne Soja, ohne genmanipulierte Zutaten kommt der Beyond Burger nahezu ohne moralisch bitteren Beigeschmack daher. Stattdessen locken die herzhaften Aromen, die man in dieser Qualität und Komplexität sonst nur aus herkömmlich hergestellten Burgern kennt. Schade nur, dass es trotz all der Lebensmittelwissenschaft nicht unbedingt gelungen ist, aus dem ein Beyond Burger auch ein tatsächlich „gesundes" Produkt zu machen. Salz, Fett & Co. sind auch hier vergleichsweise hoch.

Pro

  • Authentischer Geschmack
  • Überzeugende Konsistenz
  • Nachhaltigkeit

Kontra

  • Teure Alternative
  • Mittelmäßig gesund

Beyond Burger

Erbsenprotein? Das klingt mehr nach Fitness-Shake oder Gemüsebratling und weniger nach leckerem Burger-Patty. Doch genau aus dieser Hauptzutat ist der Beyond Burger des amerikanischen Start-ups Beyond Meat. Seit 2009 entwickeln die Kalifornier Produkte aus pflanzlichen Zutaten, die genau so vollmundig schmecken sollen wie bekanntere Burger-Varianten aus Fleisch. In Amerika schlug das Projekt ein wie eine Bombe. Über Monate war die pflanzliche Frikadelle, die ohne Soja auskommt ausverkauft: Die Produktionskapazitäten waren nach Angaben des Herstellers komplett ausgelastet. Und das trotz intensiver Unterstützung: Mehr als 122 Millionen US-Dollar hatte Beyond Meat in Investitionsrunden eingesammelt, auch Microsoft-Gründer Bill Gates, Schauspieler Leonardo DiCaprio und Ex-McDonald’s-Chef Don Thompson sind mit an Bord. Auch der Börsengang ist Teil der Planung. Jetzt ist der vermeintlich revolutionäre Burger endlich in Deutschland angekommen. eKitchen verrät, ob es sich tatsächlich lohnt, diesen Burger zu naschen – anstelle eines klassischen Pattys aus Fleisch.
Beyond Burger

Beyond Meat: Die rote Farbe im Beyond Burger kommt durch rote Bete. Für die Saftigkeit sorgt Kokosfett.

Beyond Meat Burger steckt voller Protein

Ein einzelnes Burger-Patty von Beyond Meat wiegt 113 Gramm. Auf 100 Gramm runtergerechnet kommt der Burger dank seines hohen Anteils an Erbsenprotein auf 17,7 Gramm Eiweiß. Damit liegt dieser Burger sogar noch über dem Wert eines herkömmlichen Burger-Pattys. Allerdings sind auch einige andere Bestandteile im Vergleich zu Fleisch-Burgern vergleichbar, das gilt also auch für Salz oder Fett. Hier die Beyond Meat Nährwerte pro 100 Gramm.
  • Kalorien: 239 Kilokalorien
  • Protein: 17,7 Gramm
  • Kohlenhydrate: 1,8 Gramm
  • Fett: 17,7 Gramm
  • Ballaststoffe: 2,7 Gramm

Warum den Beyond Meat Burger statt Fleisch?

Warum sollte man einen pflanzlichen Burger kaufen, der optisch und geschmacklich an Varianten aus Tier erinnert? Diese Frage ist komplex – aber eigentlich schnell beantwortet: Fleisch schmeckt – und ist in zu großen Mengen schnell Gift für uns und die Umwelt. Verarbeitetes Fleisch wird immer wieder als krebserregend bewertet und die industrielle Fleischproduktion ist treibende Kraft beim Klimagasausstoß und der Regenwaldabholzung (für Futtermittelanbau). Dass die Lebens- und Sterbensbedingungen für die Tiere bei der Massenproduktion großflächig unter aller Sau sind, dürfte inzwischen auch jeder wissen. Der Beyond Burger kommt ohne all diese negativen Elemente aus. In Zahlen sieht die Bilanz des Herstellers so aus:
  • 99 Prozent weniger Wasserverbrauch
  • 93 Prozent weniger Landverbrauch
  • 0 Antibiotika oder Hormone
Die Frage müsste also eigentlich sein: Warum würde ich mich im Angesicht einer möglicherweise gleichschmeckenden Alternative, die ohne all diese Nachteile daherkommt, für das herkömmliche Produkt aus Tier entscheiden? Eben. Diese Argumentation funktioniert aber nur, wenn der Beyond Meat Burger tatsächlich so gut schmeckt, wie versprochen. Also: was kann der Beyond Meat Burger?
Beyond Meat

Auf den ersten Blick nicht von tierischem Hack zu unterscheiden: der Beyond Meat Burger macht optisch einiges her.

Beyond Meat Burger: So schmeckt der Pflanzen-Burger

Der Beyond Burger von Beyond Meat nutzt die natürlichen Bestandteile der pflanzlichen Zutaten und kombiniert sie neu, damit die Aspekte zum Tragen kommen, die den Geschmack und die Textur eines Burger-Pattys prägen sollten. Dabei kommen aber keine genmanipulierten Produkte zum Einsatz. Wie dicht kann so ein Produkt also an den gewöhnten und bekannten Geschmack herankommen? Sehr dicht, offenbar! Im Test, bei dem Menschen mit rein pflanzlicher Ernährung aber auch Omnivoren mit Fleischvorliebe ihre Geschmackseindrücke schilderten, war das Ergebnis einhellig: In einem fertigen Burger mit Brötchen, Soße & Co. ist kein Unterschied zu schmecken. Der Beyond Meat Burger ist süßlich-würzig, salzig und rauchig. Komplex und nicht künstlich wirkend. Auch Farbe und Textur sind eben so, wie man es von einem guten Burger-Patty erwarten würde. Selbst pur würden wahrscheinlich nur extreme Burger-Enthusiasten erkennen, ob es sich um ein pflanzliches Produkt oder eine tierische Burger-Boulette handelt.

Beyond Meat: Wo bekomme ich den Beyond Burger in Deutschland?

In Deutschland feierte der Beyond Burger im Café Blattgold in Kiel seinen Einstand. Nach und nach servieren aber immer mehr Restaurants den Pflanzen-Burger. Beyond Meat landete seit dem inoffiziellen Markstart beispielsweise bei der Fast-Food-Kette Vincent Vegan in Hamburg und Berlin zwischen den Burger-Brötchen. Auch Otto’s Burger in Hamburg bietet die Option an. Das Angebot wächst aber stetig – und dürfte sich langfristig nur noch ausweiten. Die umstrittene PHW-Gruppe, zu der auch Wiesenhof gehört, hatte sich ursprünlich exklusive Vermarktungsrechte gesichert, den vollständigen Marktstart aber immer wieder verschoben. Beziehungsweise wurde der Beyond Burger in Hamburg nur in besagten ausgewählten Restaurants angeboten. Seit November 2018 ist auch die Großhandelskette Metro dabei, die Produkte von Beyond Meat ebenfalls zu vertreiben. Eine Liste der Gastropartner gibt es nicht, eine weitläufige Verfügbarkeit ist aber nur eine Frage der Zeit. Ob sich dann auch etwas am Preis ändert? Aktuell zahlen Kunden in den Restaurants beim Beyond Burger einen satten Aufpreis im Vergleich zu bisherigen Versionen.

Beyond Burger

Erik J. Schulze

von

Fast Food und gesunde Ernährung sind nicht miteinander vereinbar? Mit etwas Kreativität und den richtigen Gadgets können auch Freunde der schnellen Küche mit einem guten Gefühl im Bauch zuschlagen.