Grillen via Smartphone

Weber SmokeFire: Smarter Pellet-Grill angekündigt

Sie grillen für ihr Leben gern, doch das Ergebnis lässt nicht selten zu wünschen übrig? Der neue Weber SmokeFire schafft Abhilfe – mit einem smarten Grillassistenten!

Datum:
Weber SmokeFire

Der Weber SmokeFire hat einen integrierten Grillassistenten an Bord.

Für viele Menschen ist Grillen nicht nur Leidenschaft, sondern eine hohe Kunst. Um diese in Perfektion zu beherrschen, bedarf es einer gehörigen Portion Erfahrung – oder smarter Unterstützung! Letztere gibt es jetzt von Hersteller Weber. Der bringt mit dem Weber SmokeFire den ersten smarten Holzpellet-Grill an den Start. Dabei handelt es sich um einen Hans Dampf in allen Gassen: Das Gerät kann nicht nur grillen! Bei Bedarf brät, röstet, räuchert und backt es auch – und das quasi von allein! Der Grill verbindet sich über den integrierten Assistenten Weber Connect mit dem Smartphone – und sorgt dafür, dass Sie nichts anbrennen lassen!

Weber SmokeFire: Schritt für Schritt zum perfekten Steak

Der smarte Helfer begleitet Sie Schritt für Schritt durch den gesamten Zubereitungsprozess und gibt Ihnen etwa Bescheid, wenn Sie das Fleisch wenden sollten. Ein dauerhaft eingeblendeter Garzeit-Countdown verrät zudem, wann gefuttert werden darf. Bei Bedarf justieren Sie sogar die Grilltemperatur via Smartphone nach. Die ist in Stufen zwischen 95 und 315 Grad einstellbar. Die Bedienung des Weber SmokeFire soll so einfach wie bei einem Gasgrill und so präzise wie bei einem Elektrogrill ausfallen.

Weber SmokeFire: Teures Grillvergnügen

Da sich die aktuelle Wetterlage weniger zum Grillen eignet, setzt der Hersteller den Start des smarten Brutzlers für März 2020 an. Der SmokeFire erscheint einem Medienbericht zufolge in zwei Ausführungen. Die kleinere Version verfügt über eine 60 Zentimeter große Grillfläche und schlägt mit 1.199 Euro zu Buche. Für größere Fleischladungen greifen Sie zur Variante mit 90 Zentimetern Grillfläche und blättern dafür stolze 1.499 Euro hin.