Weltneuheit: Smarte Dosierung mit AutoDos

Miele G 7000: Der wohl smarteste Geschirrspüler

Ist das die Revolution der Geschirrspüler? Mit dem Geschirrspüler Miele G 7000 mit AutoDos soll die Reinigung so einfach sein wie nie.

Datum:
Miele Geschirrspüler G 7000

Schick, smart und neuartig: Miele will den Geschirrspüler neu erfinden.

Video abspielen

Nach dem Dialoggarer zeigt Miele das nächste, ambitionierte Projekt. Das ist der Geschirrspüler G 7000.

Viel hat sich am Konzept von Spülmaschinen in den letzten Jahren nicht getan. Klar, mal lässt sich das Gerät per Smartphone aktivieren, mal fährt die untere Schiene mit einem leichten Handgriff auf Bedienhöhe. Doch eines bleibt immer gleich: Waschmittel kommt, egal ob als Flüssigkeit, Pod, Tab oder Pulver von Hand dosiert in die Maschine. Miele – das Unternehmen, das zuletzt mit dem Dialoggarer beeindruckende Technik für die Küche auf den Markt gebracht hat – will jetzt auch die Arbeit mit dem Geschirrspüler weiter automatisieren. Der Geschirrspüler G 7000 kommt mit der neuartigen Dosierfunktion AutoDos daher, die dank zahlreicher Sensoren immer genau weiß, wie intensiv gereinigt werden muss.

Miele G 7000 Geschirrspüler: PowerDisk und AutoDos

Miele

Miele PowerDisc und AutoDos für den Geschirrspüler G 7000.

Die wichtigsten Schlagwörter für den Miele Geschirrspüler G 7000 sind PowerDisk und AutoDos. Hinter diesen Marketingbegriffen verbirgt sich der technische Clou von Mieles neuestem Gerät: Die PowerDisk ist ein proprietärer Behälter für Mieles eigenes Pulvergranulat. Die im Durchmesser knapp 15 Zentimeter breite und 4 Zentimeter hohe Scheibe findet ihren Platz in der Türinnenseite der Miele Spülmaschine G 7000. Von dort aus gibt die PowerDisk das Granulat per 360-Grad-Rotation in den Spülraum. Die Besonderheit ist, dass die Sensoren im Inneren der Maschine im sogenannten Automatic-Modus erfassen, wie verschmutzt das Geschirr in der G 7000 ist. Laut Miele spart das Gerät bei einer geringeren Verschmutzung gut ein Viertel des verwendeten Reinigungsmittels. Im normalen 60-Grad-Betrieb reiche eine Disk, so der Hersteller, für etwa 20 Waschänge, gut einem durchschnittlichen Monatsbedarf. Damit auch die Reinigungsleistung passt, hat Miele das Granulat mit der Arbeitsweise der Maschine abgestimmt. Spezielle Ezyme, Aktivsauerstoff, Klarspül- und Salzfunktion sollen für ein ungetrübtes „Spülerlebnis” und somit auch ungetrübte Gläser im Schrank sorgen.

Galerie: Echt jetzt! Säubern Sie diese Dinge mit der Spülmaschine!

Miele G 7000 Geschirrspüler: App in die Zukunft

Miele G 7000

Touchbedienung, App- und Alexa-Steuerung: Die Geschirrspüler der G-7000-Reihe sind mit den gängigen smarten Lösungen ausgestattet.

Konnektivität schreibt der Hersteller auch bei seinem neuen Geschirrspüler groß: Per WLAN ist das Gerät vernetzt, die Steuerung und Programmierung per Smartphone ist dabei selbstverständlich. Neben simplen Start-/Stop-Aktionen sind auch regelmäßige Timer eine Option. Beispielsweise kann der G 7000 jeden zweiten Tag um 9 Uhr morgens starten. Dabei denkt das System etwas mit: Wurde die Klappe zwischen zwei Spülgängen nicht geöffnet, setzt er die nächste planmäßige Reinigung aus. Auch der Füllstand lässt sich mit dem Handy kontrollieren. Wer lieber per Sprache mit Haushaltselektronik interagiert, nutzt die Integration des Sprachassistenten Amazon Alexa. Aber auch direkt am Gerät bleibt die Zeit nicht stehen. Statt physischer Knöpfe finden Nutzer hier die „M Touch”-Eingabefläche, ein Touchscreen, den man so auch von anderen Miele-Geräten aus dem oberen Preissegment kennt.

Im Inneren des Miele G 7000 Geschirrspülers

Miele G 7000 Schublade

Im Inneren hat Miele für die G 7000 Spülmaschinen viel verändert.

Die Beladung der Maschine erfolgt weiterhin per Hand. Damit das möglichst gut funktioniert, verspricht Miele bestmögliche Flexibilität. Im Oberkorb ist nun jeder zweite Spike klappbar, sodass selbst sperrigere Schüsseln aufrecht Platz finden. Auch neu: Erstmals ist die rechte Seite der sogenannten 3D-MultiFlex-Schublade absenkbar. Hier ist neben Besteck nun auch für kleine Geschirrteile wie Espressotassen Platz. Der immer abgesenkte Mittelteil bietet derweil Raum für große Suppenkellen.

Miele Geschirrspüler

Erik J. Schulze

von Erik J. Schulze

Ob schneller Snack oder hohe Küchenkunst – auf eKitchen zeige ich alles zu Themen wie Food, Lifestyle und Tech in der Küche.