Knusprig gut

Fried Chicken: Rezepte zum Anknabbern

Frittiertes Hähnchen ist hierzulande zum knusprigen Kult geworden. Sie sind kein Fan von Fast-Food-Restaurants? Dann probieren Sie die folgenden Fried-Chicken-Rezepte doch einfach zu Hause aus!

Datum:
Fried Chicken Rezept

Rezepte für Fried Chicken nach amerikanischer und japanischer Art.

Besonders in den USA ist frittiertes Hähnchen eine beliebte Beilage. Aber auch in anderen Ländern gehört Fried Chicken auf die Speisekarte. Es ist vielleicht nicht die gesündeste Art Geflügel zu essen, aber dafür schmeckt es richtig gut und passt zu unglaublich vielen Gerichten. eKitchen präsentiert Rezepte für Fried Chicken – vom Südstaaten-Klassiker bis zum japanischen Knusper-Hähnchen.

Born in the USA: Fried Chicken aus dem Ofen

Fried Chicken – bei dem Namen denken Sie direkt an eine Fritteuse? Dass es auch ohne geht, zeigt folgendes Rezept. Bitte ausreichend Zeit für die Zubereitung einplanen.

Fried Chicken: Zutaten für 6 Portionen

  • 1,5 kg frisches Hühnerfleisch (Brust oder Keulen)
  • 1 l Buttermilch
  • 150 g Mehl
  • 30 g Maismehl
  • 1 TL Knoblauchsalz und Paprika (pro Portion)
  • Salz
  • Pfeffer
  • reichlich Öl zum Braten

Zubereitung

Geben Sie die Hühnerteile in eine große Schüssel mit Salzwasser. Darauf achten, dass das Fleisch gut mit Wasser bedeckt ist. Drei Stunden in den Kühlschrank stellen. Das Wasser abgießen, die Schüssel mit Buttermilch auffüllen und für mindestens acht Stunden (oder über Nacht) kalt stellen. Das verleiht dem Fleisch eine besonders zarte Konsistenz. Die Schüssel bedecken Sie am besten mit einem Handtuch. Anschließend die Buttermilch abgießen und entsorgen.
Mehl, Maismehl und die Gewürze mischen. Die Hühnerteile darin wenden, bis sie gleichmäßig bedeckt sind. Erhitzen Sie reichlich Öl in einer Pfanne und brutzeln Sie das Fleisch von jeder Seite zwei bis vier Minuten, bis es sich hellbraun verfärbt. Nun alles in eine Ofenform geben und circa 35 bis 45 Minuten bei 175 Grad Celsius im Backofen garen lassen – schon ist Ihr Fried Chicken nach amerikanischer Art fertig! Nach Bedarf noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Japanisches Fried Chicken

Probieren Sie Fried Chicken mal nach japanischer Art, mit pikant-würziger Panade.

Fried Chicken auf Japanisch: Karaage

Frittiertes Hähnchen mal anders! Auch in der japanischen Küche ist Fried Chicken ein bekanntes Gericht, das sich vor allem durch eine ausgefallene und würzig-pikante Marinade hervorhebt.

Karaage: Zutaten für 4 Portionen

  • 900 g Hähnchenschenkel (ohne Knochen)
  • 2 EL frischen Ingwer, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Soja-Sauce
  • 2 EL Sake (japanischer Reiswein)
  • 4 TL Zucker
  • 80 g Kartoffelstärke
  • Öl zum Frittieren

Zubereitung

Geben Sie Ingwer, Knoblauch, Soja-Sauce und Zucker in eine Schüssel und vermengen die Zutaten mit einem Schneebesen. Die Hähnchenschenkel grob zerteilen und in die Marinade geben. Gut umrühren und mit einem Tuch abgedeckt für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Wenden Sie anschließend die Schenkel in der Kartoffelstärke und programmieren Ihre Fritteuse auf 180 Grad Celsius. Nach etwa acht Minuten im heißen Fett-Bad ist das japanische Fried Chicken fertig; dies erkennen Sie auch an der goldbraunen Färbung der Panade. Dazu passen duftender Basmati-Reis und gebratenes Gemüse. Guten Appetit!

Fritteusen