Elektrische Kaffeemühle

Die elektrische Kaffeemühle bietet nicht nur geschmacklich einen Hochgenuss. Die frisch gemahlenen Bohnen sorgen für ein tiefen aromatisches und betörendes Dufterlebnis. Allein dem Aroma zu Liebe, lohnt es sich, die elektrische Kaffeemühle dem fertigten Kaffeepulver vorzuziehen. Denn Kaffee verliert schon kurz nach dem Rösten sein vollmundiges Aroma. Sauerstoff, Feuchtigkeit und Licht entziehen dem Kaffee seinen kräftigen Geschmack, da die im Kaffee enthaltenen Öle, Fette und Wachse schnell bei Sauerstoffkontakt oxidieren. Bereits gemahlener Kaffee bietet dem Sauerstoff eine besonders große Angriffsfläche. Aus diesem Grund zahlt sich der Griff zur elektrischen Kaffeemühle allemal aus! Oder wie heißt es gleich so schön? Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Bei Kaffee trifft kein anderes Sprichwort so gut zu. Sind die Bohnen frisch geröstet und gemahlen, schäumt sie der Filter golden auf. Der goldene Schaum ist ein klassisches Merkmal für eindeutige Kaffeefrische und bietet Ihnen ein aromatisches Geschmackserlebnis. Vorgemahlene Bohnen kommen an diesen Kaffeehochgenuss nicht heran.

Eine besonderen Bedeutung bei den elektrischen Kaffeemühlen kommt dabei dem Mahlwerk zu. Günstige Modelle verfügen oftmals über ein Schlagwerk. Dieses birgt jedoch die Gefahr, dass es unter Umständen zu heißt läuft. Zudem ist die Mahlung recht grob und die dabei produzierten Geräusche oft sehr laut. Ein Scheibenmahlwerk tendiert ebenfalls dazu, heiß zu laufen. Erst recht, wenn Sie viele Bohnen auf einmal mahlen wollen. Elektrische Kaffeemühlen mit Kegelwerk sind die beste Lösung. Im Gegensatz zu Scheibenmahlwerke ist das Kegelwerk abgestumpft und mahlt daher mit weniger Umdrehungen. Damit läuft Ihre elektrische Kaffeemühle keine Gefahr zu heiß zu laufen. Auch geräuschetechnisch ist das Kegelmahlwerk deutlich leiser. Das abgestumpfte Kegelwerk sorgt zudem für eine gleichmäßigere Körnung und schont gleichzeitig das Aroma.

Mehr