Backofengrößen

Backofen-Maße – welches Gerät passt in die Küche?

Die Backofen-Maße richten sich danach, wo Sie den Backofen einbauen wollen. Es gibt drei verschiedene Geräte-Größen auf dem Markt, Sonderanfertigungen können Sie beim Hersteller direkt bestellen. Eine Kaufberatung.

Datum:
Backofen Maße

Backofen-Maße gibt es heute in allen Varianten – abhängig davon, ob Sie den Backofen lieber einbauen oder frei stellen.

Der Backofen ist in der modernen Küche längst kein Gerät mehr, das zwangsläufig mit einem Herd verbaut sein muss. Er findet sich heute in einer Kücheninsel, in Kopfhöhe oder auch im Schrank versteckt. Daher bieten Hersteller mittlerweile unterschiedliche Größen mit verschiedenen Maßen und Volumen an. Welches Backofenmaß für Sie das richtige ist, erfahren Sie hier.

Backofen-Maße – Standardgröße, Mini oder XL

Das Standardmaß mit einer Breite von 59 Zentimetern haben in der Regel fast alle Varianten von Backöfen, die auf dem Markt angeboten werden. In der Breite reduzierte Geräte sind die Ausnahme. Besonders kleine Geräte finden Sie unter dem Begriff Minibackofen. Die meisten Backöfen werden – unabhängig von ihren Maßen – heute immer noch im Herdumbauschrank eingebaut. Sie befinden sich also direkt unterhalb des Herds. Hier sind die gängigen Backofenmaße:
  • Standarmaße: 59 cm Breite; 60 cm Höhe; 54 Liter Volumen
  • Kompaktmaße: 59 cm Breite; 45 cm bis 38 cm Höhe; 27 Liter Volumen
  • XXL-Maße: 59 cm Breite; 60 cm Höhe; 60 bis 76 Liter Volumen

Backofen-Maße – das sind die Unterschiede

Viele Hersteller bieten auch speziell auf Kundenwünsche zugeschnittene Größen an: etwa einen XXL-Innenraum mit bis zu 90 Zentimetern Breite oder Kompaktgeräte, die nur 45 Zentimeter hoch sind. Diese Platzwunder können Sie vertikal oder horizontal nebeneinander in eigens angefertigte Schränke montieren. Aber auch Backöfen, die marktübliche Maße haben, können Sie individuell nutzen, kombinieren und platzieren.
  • Ein Kompaktgerät mit 27 Litern Innenraum ist lediglich in der Höhe reduziert. Sie können es freistellen oder auch unter den Herd einbauen. Dann bleibt noch Raum für beispielsweise eine Mikrowelle oder einen Dampfgarer. Die Breite und somit die Größe des Backblechs bleiben gleich. Der Innenraum erhitzt sich schneller, das spart Energie und Aufheizzeit. Wer für 1-2 Personen backt, der ist hier richtig.
  • Der Standardbackofen bietet ein doppelt so großes Innenraumvolumen. Er kann überall eingebaut werden – in der Küchenzeile auf Arbeitshöhe oder auch unter dem Herd. Wer für mehrere Personen gart oder gerne Blechweise Pizza backt, ist mit diesen Backofen-Maßen bestens bedient.
  • Der XXL-Backofen bietet bei Standard-Maßen bis über 20 Liter mehr Backraum. Der Volumenzuwachs geschieht ausschließlich mittels optimierter Anordnung von Heizstäben und Steuerungstechnik. Wer für Großfamilien backt hat hier ausreichend Platz für üppige Portionen. Dieses Gerät können Sie wie den Backofen mit Standardmaßen überall in der Küche einbauen.
Tipp: Achten Sie auch auf die Tiefe der Nische, in der Sie den Backofen einbauen und platzieren wollen. Höhe und Breite sind stets definiert. Die Nische sollte allerdings aus Gründen der Entlüftung und der Verkabelung mindestens 15 cm tiefer sein, als das Gerät selbst.

Backofen