Angebranntes säubern

Angebranntes entfernen – so machen Sie es richtig

Angebranntes – egal, ob auf dem Ceranfeld, im Topf oder im Backofen – ist ein Problem, das häufig gar nicht so einfach zu lösen ist. Denn sicherlich möchten Sie das Angebrannte einfach und effektiv entfernen, ohne dabei Schäden an der Oberfläche zu verursachen. Mit einigen Tricks ist das Problem schnell gelöst.

Datum:
Angebranntes entfernen – so machen Sie es richtig

So entfernen Sie Angebranntes

Es gibt viele Hausmittel, die Ihnen dabei helfen können, Angebranntes zu beseitigen.
  • Backpulver und Natron: Wenn Sie einen Topf von Angebranntem reinigen möchten, dann geben Sie jeweils einen Teelöffel Backpulver oder Natron in den Topf und bedecken Sie die Mischung mit Wasser. Rühren Sie einmal kräftig um und lassen Sie das Gemisch etwa eine halbe Stunde einziehen. Danach kochen Sie das Wasser auf. Im Anschluss können Sie das Angebrannte einfach auswischen und den Topf wie gewohnt spülen.
  • Sie können aus Natron und Backpulver auch eine Paste herstellen, indem Sie etwas Essig hinzugeben. Reiben Sie damit das Ceranfeld oder den Ofen ein und lassen Sie alles circa eine Stunde einwirken. Danach können Sie das Angebrannte mit einem feuchten Lappen entfernen.
  • Essig: Besonders bei eingebrannter Milch können Sie auch Essig verwenden, um die Überreste zu entfernen.
  • Waschpulver: Bringen Sie hierfür drei Esslöffel Waschpulver mit 100 ml Wasser in dem zu reinigenden Topf zum Kochen. Anschließend sollten die angebrannten Reste schnell zu entfernen sein.

Vorsichtig bei der Beschichtung!

Um die Beschichtung nicht zu beschädigen, sollten Sie auf Stahlschwämme und Ceranfeldkratzer aus Metall verzichten. Diese können zwar hilfreich sein, um schneller zu reinigen, aber sorgen auch für Mikrorisse in der Oberfläche der Beschichtung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Katrin Hoerner

von

Wissen hilft, gesund zu bleiben!