Besser nicht übertreiben

Ungesunde Knabberei: So viele Zimtsterne dürfen Sie essen

Zimtsterne verkörpern Weihnachtsstimmung pur – sind gesundheitlich aber nicht unbedenklich! eKitchen verrät, ab wann der Verzehr zur Gefahr wird.

Datum:
Zimtsterne

Zimtsterne sind lecker, in größeren Mengen aber gesundheitsschädlich.

Das Weihnachtsfest rückt mit großen Schritten näher und in vielen Küchen dreht sich dieser Tage alles ums große Kekse backen. Insbesondere Zimtsterne stehen bei Jung und Alt hoch im Kurs. Kein Wunder, schließlich gilt Zimt als das Weihnachtsgewürz schlechthin. Was viele dabei vergessen: Das aus der Rinde des Zimt-Baumes gewonnene Pulver mit dem aromatischen Duft ist in größeren Mengen äußerst ungesund. Besonders Cassia-Zimt sowie indonesischer und vietnamiesischer Zimt enthalten größere Mengen des Pflanzenstoffs Cumarin. Der wiederum ist bei übermäßigem Verzehr gesundheitsschädlich und verursacht Symptome wie Kopfschmerzen, Erbrechen und Schwindel.

Zimtsterne: Ab dieser Menge wird es gefährlich

Sehr hohe Dosen können gar zu Lähmungen, Atemstillstand und Koma führen, weshalb das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) schon Anfang 2006 eine empfohlene Höchstmenge für den Verzehr festgelegt hat. Demnach sollten Menschen nicht mehr als 0,1 Milligramm Cumarin pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Für Erwachsene ist das kaum ein Problem. Bei einem Körpergewicht von 60 Kilogramm dürften Sie auf einen Schlag rund 24 Zimtsterne pro Tag verspachteln – spätestens danach dürfte Ihnen der Appetit auf die süße Leckerei ohnehin vergangen sein. Problematischer sieht es bei Kindern aus.

Zimtsterne: Besondere Vorsicht bei Kindern

Aufgrund ihres geringen Körpergewichts erreichen sie die Obergrenze für den verträglichen Verzehr von Zimtsternen deutlich früher. Laut BfR-Empfehlung dürfte eine 15 Kilogramm schwere Person gerade einmal sechs Zimtsterne oder 100 Gramm Lebkuchen essen, bevor die aufgenommene Cumarin-Menge einen kritischen Wert erreicht. So lange Sie sich jedoch an diese Obergrenzen halten und beim Verzehr Vernunft und gesunden Menschenverstand walten lassen, gilt der Genuss von Zimtsternen als unbedenklich.