Kentucky Fried Chicken kommt nicht zur Ruhe

Geheimes KFC-Rezept bei eBay verkauft?

Kentucky-Fried-Chicken-Fans in der Krise. In Großbritannien hat die Fast-Food-Kette Lieferprobleme. Erst mit Hühnchen. Dann mit Sauce. Und nun soll die geheime Original-Panade auf eBay verkauft worden sein.

Datum:

Wer das KFC-Rezeptgeheimnis kennt, muss sich um Nachschub nicht sorgen.

KFC schafft es einfach nicht aus den Schlagzeilen rauszukommen. Vor nicht ganz zwei Wochen hatte der Hühnchen-Gigant Lieferprobleme in Großbritannien und konnte – nun ja – keine Hühnchen liefern. Inzwischen soll die Lieferkette wieder funktionieren und alle Fast-Food-Restaurants sollen mit ausreichend Hühnchenfleisch bestückt sein. Problem: Nun gibt es in einigen Filialen keine Sauce mehr. Krisenstimmung bei KFC-Fans. Grund genug, sich zu überlegen, wie das krosse Fast Food zu Hause nachkochbar ist. Und zack: Plötzlich bietet ein tüchtiger Verkäufer die KFC-Panade auf eBay an. Und die ist eigentlich ein streng gehütetes Betriebsgeheimnis ...

KFC-Rezept bei eBay geleakt?

Drei Sorten Panade für den Hausgebrauch bot der Verkäufer Fruishion auf eBay an – jeweils ab ca. 3,70 Euro pro 250 Gramm. Damit sollen krosse Hähnchenschenkel, saftige Hühnerbrüste und knackige Wings à la KFC möglich sein. Doch kaum wurde das Angebot öffentlich bekannt, war es bereits wieder verschwunden. Gewöhnlich gehen Unternehmen nicht zimperlich um mit Menschen, die ihre Geheimrezepturen enthüllen – oder dies zumindest behaupten. Wer also rechtzeitig noch ein Beutelchen erwischte, darf sich (vielleicht) glücklich schätzen. Denn essensfertige KFC-Boxen wurden zwischenzeitlich auf eBay für bis zu 2.300 Euro angeboten. Wer in einem KFC-Krisengebiet wohnt, mag da ins Grübeln kommen. Oder auch nicht. Denn KFC verspricht: 95 Prozent der Filialen laufen inzwischen wieder – inklusive Hähnchen UND Sauce. Und auch die Preise auf eBay haben sich reguliert. Aktuell wird auf eine Box (bislang) nur noch 2,50 Euro geboten. Aber wer weiß? Die nächste Chicken-Krise kommt bestimmt ...

Hühnchen

Anja Schmidt

von Anja Schmidt

Redakteurin Connected World. Die 156 Apps auf meinem Smartphone nutze ich wirklich. Meine Schwäche: Gadgets und smarte Technik.