Diesem Cookie stimmen wir gerne zu!

Google errechnet den perfekten Cookie – hier ist das Rezept!

Künstliche Intelligenz spielt besser Schach und Go als Menschen. Aber backt sie auch bessere Cookies? Google hat sich an die Aufgabe gemacht, das herauszufinden.

Datum:
Google Cookies

Ist das der perfekte Cookie? Eine künstliche Intelligenz hat das Rezept dieser Kekse entwickelt.

Das perfekte Cookie-Rezept gibt es nicht? Gibt es doch! Zumindest, wenn man Google glauben darf. Denn auch wenn in Amerika quasi jede Familie ihr eigenes Geheimrezept hat – eine Maschine hat sich noch nicht an der Kreation der süßen Leckerei versucht – bis jetzt. Ein kleines Team von Google-Wissenschaftlern haben im Vergangenen Jahr eine K.I. entwickelt, die eigenständig an Rezepten arbeitete. Mithilfe der sogenannten Bayesian Optimization lernt der Computer nach und nach, was gut funktioniert und was nicht. Ganz auf Handarbeit verzichteten die schlauen Köpfe des Internetkonzerns aber nicht – denn backen mussten sie in der Versuchsreihe selbst.

Google Cookies: So testeten die Wissenschaftler

Google Cookie

Das Team benötigte zahllose Versuche um mit der K.I. einen perfekten Cookie zu entwickeln.

Eigentlich gaben die Google-Mitarbeiter nur wenige variable Parameter vor: mögliche Zutaten, die Art der Schokolade und die Mengen der jeweiligen Inhaltsstoffe. Aufgrund dieser Basis spuckte der Computer einen ersten Vorschlag für ein Rezept heraus. Die Wissenschaftler setzten die Theorie in die Praxis um und einige mutige Testesser verkosteten das erste Ergebnis. Das Ergebnis bewerteten die Probanden dann mit einer mehr oder minder hohen Punktzahl. Die künstliche Intelligenz wertete diese Ergebnisse dann aus und optimierte daraufhin das Rezept. Immer und immer wieder. Dutzende Male wiederholte sich diese Prozedur: Das Erstellen des Rezepts, das Backen, Verkosten und das Bewerten. Mit der Zeit wurde das Rezept immer besser. Doch die Google-Spezialisten setzten auf das klassische Rezept noch einen drauf. Statt einen klassischen Schoko-Cookie kreirte die K.I. mit der professionellen Bäckerin Jeanette Harris eine spezielle Variante: den glutenfreien Chocolate Chip and Cardamom Cookie.

Google Cookie: Das ist das finale Rezept

Google Cookie Rezept

Das ist das fertige Rezept für den Google Cookie. Von Google natürlich in englischer Sprache.

Zutaten für den Google Chocolate Chip and Cardamom Cookie

  • 0,5 Tassen + 2 Teelöffel Tapioka-Stärke
  • 0,5 Tassen Braunes Reismehl
  • 0,75 Tassen + 1,5 Teelöffel Zucker oder Zuckerersatz
  • 2 Teelöffel Kardamom
  • 1,5 Teelöffel Leinsamen
  • 0,25 Tassen Sorghum-Mehl
  • 0,25 Tassen Kandiszucker
  • 1,5 Teelöffel Xanthan
  • 1,5 Teelöffel Meersalz
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Tasse Schokoladen-Chips
  • 0,75 Tassen Wasser
  • 0,75 Tassen Saflor-Öl

Zubereitung

  1. Kombinieren Sie trockenen Zutaten außer die Schokoladen-Chips in einer Schale. Gut durchmischen.
  2. Kombinieren Sie alle feuchten Zutaten in einer weiteren Schale.
  3. Beide Schalen zusammenbringen und gut durchmixen.
  4. Die Schokoladen-Chips hinzugeben und durchkneten.
  5. Masse mit einem großen Löffel auf Backpapier in einzelnen Tropfen verteilen
  6. Bei 175 °C für etwa 12 Minuten backen

Schokoladen-Cookies