Wie wird eine Waschmaschine transportiert?

Waschmaschine transportieren – so machen Sie es richtig

Die meisten Menschen ziehen in Ihrem Leben mindestens einmal um. Dabei müssen oft alle Möbel und Elektrogeräte mit. Bei dem Transport von Waschmaschinen gibt es allerdings einiges zu beachten, zum Beispiel zur Transportsicherung und zum Wasserablauf.

Datum:
Waschmaschine transportieren

So machen Sie es richtig

Wenn Sie Ihre Waschmaschine von A nach B bringen wollen, gibt es beim Transport einiges zu beachten. Das liegt nicht nur daran, dass die Waschmaschine schwer ist.
  • Als erstes sollten Sie das überschüssige Wasser aus der Waschmaschine ablassen. Dazu öffnen Sie einfach das Fach zur Wasserpumpe. Achtung: Das Wasser kommt direkt heraus.
  • Verschließen Sie die Waschmaschine anständig. Wenn Sie sichergehen wollen, kleben Sie die Tür mit Klebeband zu.
  • Drehen Sie die Transportsicherung auf der Rückseite in die Löcher. Die Schrauben sollten Sie herausgenommen haben, als Sie die Waschmaschine aufgebaut haben. Die Transportsicherung verhindert, dass die Trommel beim Tragen gegen die Wand der Waschmaschine schlägt und diese beschädigt.
  • Heutzutage sind Waschmaschinen nicht mehr so schwer wie früher. Einige haben sogar keine Gegengewicht-Steine eingebaut, sondern federn die Trommel nur noch mit Dämpfern. Trotzdem wiegen Waschmaschinen immer noch ganz schön viel. Aus diesem Grund sollten auf jeden Fall zwei starke Personen eine Waschmaschine befördern.
  • Besorgen Sie am besten Tragegurte und Sackkarren (Link: https://www.ladungssicherung.eu/ladungssicherung.html) für Ihren Umzug. Außerdem sollten Sie Arbeitshandschuhe tragen, da die Waschmaschine eventuell eine scharfe Kante an der Unterseite hat.
Das könnte Sie auch interessieren:

Cyber Monday Trockner zum Tiefpreis