Waschmaschine

Waschmaschine reinigen – so entfernen Sie den Schmutz

Waschmaschinen können teuer werden, gerade deshalb ist eine lange Lebensdauer wünschenswert. Wenn Sie die Lebensdauer Ihrer Waschmaschine verlängern möchten, müssen Sie das Gerät regelmäßig entkalken und reinigen. Bei Letzterem ist es wichtig, dass Sie auch die versteckten Teile innerhalb der Waschmaschine gründlich säubern.

Datum:
Waschmaschine reinigen – so entfernen Sie den Schmutz

Das müssen Sie beim Reinigen Ihrer Waschmaschine beachten

Während des Waschvorgangs können sich Schmutzablagerungen und Waschmittelreste in den einzelnen Teilen des Geräts absetzen. Diese Ablagerung führen früher oder später zu Defekten. Gerade deshalb muss die Waschmaschine regelmäßig gereinigt werden.
  1. Putzen Sie die Waschmaschine außen mit einem feuchten Lappen ab, um Waschmittelreste und Staub zu entfernen.
  2. Als nächstes reinigen Sie mit einem feuchten Tuch und Zitronensäure die Gummidichtungen und das Flusensieb. Alternativ können Sie auch Natron oder Essig verwenden.
  3. Auch die Waschmittelschublade können Sie reinigen. Bei vielen Geräten ist es möglich, diese herauszuheben. Waschen Sie die Schublade gründlich aus und setzen Sie sie wieder ein.
  4. Anschließend verwenden Sie Zitronensäure oder Spülmaschinentabs aus dem Geschäft und füllen Sie etwas in die Trommel. Schalten Sie ein Programm ein, das auf mindestens 90 Grad läuft. Achten Sie darauf, dass sich keine Wäsche innerhalb der Trommel befindet.
  5. Sie können im Allgemeinen Ablagerungen minimieren, in dem Sie häufiger Programme ausführen, die auf höheren Temperaturen laufen. Bei energiesparenden Modi können sich Kalk und anderer Schmutz leichter ablagern.

Das könnte Sie auch interessieren: