Waschmaschine

Waschmaschine fusselt – das können Sie dagegen machen

Wenn die Waschmaschine fusselt und auch noch Haare an der frisch gewaschenen Kleidung hängen, können Sie dieses Problem in der Regel selbst lösen. Fussel in der Waschmaschine weisen in den wenigsten Fällen auf eine defekte Waschmaschine hin, sondern lassen sich mit einigen Tricks in den Griff bekommen.

Datum:
Waschmaschine fusselt – das können Sie dagegen machen

So gehen Sie vor, wenn die Waschmaschine fusselt

Wenn Ihre Waschmaschine fusselt, sollten Sie diese im ersten Schritt gründlich reinigen. Achten Sie zudem auf eine richtige Wäschesortierung.
  1. Finden Sie in Ihrer gewaschenen Kleidung eine große Menge an Fusseln, leeren Sie im ersten Schritt das Flusensieb Ihrer Waschmaschine. Einige modernere Waschmaschinenmodelle weisen darauf hin, wenn das Sieb voll ist, ältere Modelle jedoch nicht.
  2. Das Flusensieb befindet sich meist im unteren Drittel an der Vorderseite der Waschmaschine. Heben Sie die Abdeckung hoch und entnehmen Sie das Flusensieb, um es zu reinigen. Die Vorgehensweise ist im Prinzip die gleiche wie bei der Reinigung des Spülmaschinensiebs.
  3. Trennen Sie Ihre Wäsche nicht nur nach Farbe, sondern auch nach Gewebebeschaffenheit. Vor allem Wollwäsche sollten Sie nicht mit Feinwäsche zusammen waschen. Waschen Sie ein Wäschestück, das leicht fusselt, zusammen mit anderer Wäsche, verwenden Sie einen Wäschebeutel oder einen alten Kopfkissenbezug für das fusselnde Textilstück.
  4. Haben Sie außerdem das Gefühl, dass Ihre Kleidung beim Waschen nicht ganz sauber wird, lassen Sie Ihre Waschmaschine einen Leerwaschgang bei 60 Grad oder im Kochwaschgang durchführen. Mögliche Ablagerungen werden so entfernt und bleiben nicht mehr in Ihrer Wäsche hängen.
  5. Finden Sie danach noch Fussel, etwa zwischen Trommel und Gummidichtung, entfernen Sie diese einfach per Hand.

Das könnte Sie auch interessieren: