Waschmaschine

Waschmaschine entkalken – so geht es

Die Lebensdauer sollte mehrere Jahre betragen. Um diese zu verlängern, müssen Sie das Gerät regelmäßig reinigen und entkalken. Hierfür stehen Ihnen zahlreiche Mittel zur Verfügung, die Sie im Handel kaufen können. Beim Entkalken ist es wichtig, dass Sie alle Bereiche der Waschmaschine abdecken.

Datum:
Waschmaschine entkalken – so geht es

So entkalken Sie Ihre Waschmaschine

Möchten Sie Ihre Waschmaschine entkalken, stehen Ihnen zahlreiche spezielle Mittel zur Verfügung. Doch auch Essigessenz und Zitronensäure helfen, den Kalk im Gerät zu entfernen. Ihre Waschmaschine muss je nach Härtegrad Ihres Wassers häufiger entkalkt werden. Außerdem hängt es auch davon ab, wie oft Sie im Energiesparmodus waschen, da sich bei niedrigeren Temperaturen eher Kalk ablagern kann.
  1. Füllen Sie zunächst ein Mittel Ihrer Wahl in die Trommel. Wenn Sie Zitronensäure verwenden, dann verwenden Sie ungefähr eine Tasse voll.
  2. Schalten Sie ein Waschprogramm ein, dass mindestens eine Temperatur von 90 Grad besitzt.
  3. Beachten Sie, dass sich keine Wäsche in der Waschmaschine befinden darf. Füllen Sie außerdem kein Waschmittel und keinen Weichspüler in das Fach.
  4. Starten Sie anschließend das Programm.
  5. Ist der Vorgang abgeschlossen, reinigen Sie das Flusensieb und die Pumpe, denn auch da setzt sich häufig Kalk ab. Auch hierfür können Sie einen in Zitronensäure getränkten Lappen verwenden.
  6. Die verschiedenen Schläuche reinigen Sie, indem Sie diese in eine Wanne mit warmem Wasser und fettlösendem Reinigungsmittel legen.

Das könnte sie auch interessieren: