Revolution beim Gemüse

Aldi überrascht mit dieser Umstellung an der Gemüsetheke

Aldi Nord und Aldi Süd planen eine große Änderung im an der Gemüsetheke. Nun geht es der Salatgurke an die Folie.

Datum:
Aldi Salat

Der Discounter Aldi verzichtet künftig auf Plastikfolie bei Gurken.

Ob Gurken, Tomaten, Möhren oder Salat: Frisches Gemüse wird im Supermarkt in der Regel in Folie eingeschweißt oder in Plastik verpackt. Nun will Aldi sich, den Kunden und der Umwelt eine ganze Menge Verpackungsmüll sparen und als ersten Schritt bei der Salatgurke auf die Folie verzichten. Eigentlich sorgt das Plastik für die Frische der Frucht während des langen Transportweges aus Spanien – das soll jetzt auch anders gehen. Der Discounter erwartet eine Einsparung von rund 120 Tonnen Kunststoff.

Aldi macht es vor

Aldi ist jedoch nicht der erste Discounter, der die plastikfreie Salatgurke verkauft. Schon Ende Februar 2019 hatte Konkurrent Kaufland angekündigt, nur noch unverpackte Gurken anzubieten. Allerdings hat Aldi eine noch größere Strahlkraft, somit dürfte die Maßnahme eine Vorbildfunktion einnehmen und langfristig den Druck auf andere Händler in Deutschland erhöhen.

Aldi hat viel getestet

Plastikverpackungen halten Sauerstoff, Feuchtigkeit, Licht und Reifegase vom Gemüse fern. Dadurch wird beispielsweise eine Gurke im Schnitt drei Tage länger haltbar als eine unverpackte. Damit die Qualität der Produkte aber nicht unter der neuen plastikfreien Ideologie leidet, hat der Discounter mit seinen Partnern im Vorfeld die Transportprozesse angepasst. Aldi schafft es, durch kürzere Transportwege und das Auslassen eines Zwischenlagers die Qualität und Frische zu erhalten.

Aldi testet Alternativen zu Einwegbeuteln für Obst und Gemüse

Aber die Gurke ist nicht als Einziges von der Plastikoffensive betroffen. Aldi ersetzt zunehmend das fertiggepackte Angebot durch loses Obst und Gemüse. Für den Transport zur Kasse setzt Aldi dabei auf das Ikea-Prinzip: Aldi testet Mehrwegtaschen, die es in zwei Farbvarianten gibt. Beutel mit blauem Henkel kann der Kunde kaufen und Taschen mit gelbem Henkel sind für den Gebrauch in der Filiale vorgesehen. Weitere Informationen zum Vermeiden von Verpackungsmüll hat Aldi auf einer eigens eingerichteten Internetseite bereitgestellt.