Günstig und gut?

Rosenstein & Söhne: Wassersprudler WS-110.Soda im Test

Fünf Wassersprudler stehen zum Test bereit. Auch Rosenstein & Söhne schickt mit dem WS-110.Soda ein attraktives Gerät – hier erfahren Sie, wie es sich schlägt.

Datum:
WS-110.Soda rosenstein söhne

Schick sieht der Wassersprudler WS-110.Soda aus. Aber überzeugt das Gerät auch im Test?

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Nicht mal 40 Euro ver­langt Versender Pearl für den Wassersprudler der wohlklingenden Marke Rosenstein & Söhne. Allerdings kostet der CO2-­Zylinder noch mal knapp 30 Euro. Das Gerät konnte in die­sem Vergleich nicht überzeugen: Der Nutzer muss die Flasche mit zwei Händen ein­schrauben, die Gas­-Taste reagiert unpräzi­se, und das Wasser wurde erst nach einigen Druckstößen rich­tig prickelnd. Im Vergleichstest war dieser Sprudler das Schlusslicht.

Pro

  • Elegantes Design
  • Günstiger Einstiegspreis

Kontra

  • Umständliche Bedienung
  • Klapprige Verarbeitung
  • Niedrige Sprudelleistung
  • Recht lauter Betrieb

Rosenstein & Söhne WS-110.Soda

Wer einen Wassersprudler kauft, greift im Normalfall zu einem der beliebten Sodastream Geräte. Aber die Konkurrenz ist inzwischen extrem stark. Auch die Pearl-Marke Rosenstein & Söhne hat ein entsprechendes Gerät auf dem Markt und wirbt um die Gunst der Käufer. Auf den ersten Blick macht der WS-110.Soda einen soliden Eindruck, besonders das moderne Design gefällt. Aber sie ahnen es bereits: der Sprudler ist nicht ohne Probleme. Wir haben den WS-110.Soda in der Praxis ausführlich getestet und auf die Alltagstauglichkeit geprüft. Und auch im Labor musste der Rosenstein & Söhne zeigen, was er kann. Wie sich der Sprudler geschlagen hat, sehen Sie hier in den Test-Tabellen.

Rosenstein & Söhne WS-110.Soda im Labor: Leistungssprudler oder Luftnummer?

Die Analyse im Labor zeigt auf, wieviel Kohlensäure nach einem maximalen Sprudeleinsatz tatsächlich in der Flasche landet. Denn nur, weil ein Wassersprudler eine gewisse Menge freigibt, heißt das nicht, dass das Wasser auch alles davon bindet. Eine geringe Effizienz sorgt langfristig für erhöhte Kosten, schließlich sind die CO2-Zylinder der WS-110.Soda mit 30 Euro nicht gerade ein Schnäppchen. Die Ergebnisse des Rosenstein & Söhne WS-110.Soda Wassersprudlers in der Übersicht.

Rosenstein & Söhne WS-110.Soda: Labor-Test des Wassersprudlers

Befüllung (50,00 % der Gesamtwertung)

3,23 (befriedigend)

Kohlensäure-Gehalt nach maximaler Sprudelintensität pro Liter

sehr niedrig: (3,89 Gramm)

Anzahl der Füllungen pro Kohlensäure-Zylinder

sehr viele: 61 je 0,9 Liter

Wirkungsgrad: effektiver Kohlensäure-Verbrauch je Liter

42,8 % (9,1 Gramm verbraucht, 3,9 Gramm im Wasser gebunden)

Füllmenge der Flasche / Kennzeichnung

0,90 Liter / Angabe minimale und maximale Füllmenge, gut sichtbar

Dosierbarkeit

etwas umständliche Dosierung

Kosten und Geräuschentwicklung (14,00 % der Gesamtwertung)

2,22 (gut)

Kosten für einen Liter Sprudelwasser (Leitungswasser und Kohlensäure)

günstig (0,28 Euro)

Maximale Lautheit im Betrieb

etwas hoch (56 Sone)

Hält der Rosenstein & Söhne WS-110.Soda in der Praxis mit?

Wasserabfüllung

Nicht mehr nötig: Der Wassersprudler zu Hause ersetzt die professionelle Wasserabfüllung.

Labor hin oder her: Am Ende ist es wichtig, dass der Sprudler im Alltag leicht zu gebrauchen ist. Und da spielt besonders die Bedienung eine große Rolle. Lassen sich die Flaschen einfach montieren? Wie aufwändig ist der Sprudelvorgang? Das sind Fragen, die nur ein ausführlicher Praxis-Test beantwortet. Und auch die Ästhetik darf man nicht vergessen. Wer will schon einen Wassersprudler in den eigenen vier Wänden, wenn dieser nicht auch gut aussieht? Hier die Ergebnisse!

Rosenstein & Söhne WS-110.Soda: Praxis-Test des Wassersprudlers

Bedienung und Reinigung (26,00 % der Gesamtwertung)

3,83 (ausreichend)

Handhabung der Flasche: Einsetzen / Sprudeln / Entnehmen

umständliches Einschrauben / noch einfach, taste schwergängig / umständlich, nur zweihändig möglich

Tausch der Kartusche

umständlich, sehr klapprig

Reinigung der Flasche: Empfehlung des Herstellers / geeignet für die Spülmaschine / Reinigungshinweise des Herstellers

Reinigung mit Wasser / nein / sehr knapp

Wertigkeit und Design (10,00 % der Gesamtnote)

2,84 (befriedigend)

Gestaltung Wassersprudler

fließende Formen, aber nur Hochglanzplastik

Wertigkeit Wassersprudler

klappriger Kunststoff, recht rutschfester Stand

Gestaltung Flasche

elegante, fließende Form

Wertigkeit Flasche

recht stabile Kunststoffflasche, fühlbare Grate und Übergänge

Rosenstein & Söhne WS-110.Soda Note aus dem Vergleichstest: 3,21 (befriedigend)

Die größten Probleme dieses Wassersprudlers liegen in der Handhabung. Ein Gerät, das täglich im Einsatz sein dürfte, muss auch leicht funktionieren. Aber das Einschrauben der Flaschen ist umständlich, die Benutzung ist nur zweihändig möglich und insgesamt hinterlässt das klapprige Plastik keinen allzu robusten Eindruck. Schade, denn rein optisch machen die schwungvollen Kurven des Sprudlers einiges her. So ist eine Kaufempfehlung also recht schwer – wenn Sie ein günstiges Gerät suchen, finden Sie im Levivo-Wassersprudler eine bessere Alternative.

Rosenstein & Söhne WS-110.Soda