Realitäts-Check

Wahrheit oder Mythos? Was bringt das Antippen der Dose?

Tick, tick, tick! Sanfte Schläge mit dem Finger auf den Dosendeckel eines Getränks sollen beim Öffnen vor ungewolltem Spritzen schützen. Funktioniert das wirklich?

Datum:
Dose tippen

Mehr als ein Ritual? Bringt es wirklich etwas, vor dem Öffnen auf Dosen zu tippen?

Es ist ein markantes Geräusch, wenn Menschen ihre Dose in der Regel drei Mal antippen, bevor sie das Getränk leicht zischend öffnen. Ein Ritual, das in vielen Teilen der Welt zum Klang des Sommers dazugehört. Es soll dabei helfen, ein übermäßiges Schäumen und Sprühen der Flüssigkeit des kohlensäurehaltigen Getränks beim Öffnen zu verhindern. Aber funktioniert dieses Prozedere wirklich – oder ist es nur eine nette Tradition, die inzwischen einfach ein fester aber sinnloser Bestandteil einer jeden Grillparty geworden ist? Ein Wissenschaftler liefert jetzt auf der Plattform The Conversation die Antwort!

Galerie: Foodwatch-Studie: Viel zu viel Zucker in Getränken

Auf die Dose tippen: Es hilft wirklich!

Das Zischen beim Öffnen der Dose ist auf die Kohlensäure zurückzuführen, die durch die neue Öffnung entweicht – eingeleitet durch einen Druckabfall innerhalb des Behälters. Der physikalische Vorgang ist dabei auch ohne Vorwissen gut zu verstehen: Im geschlossenen Zustand erlaubt der Druck des Gefäßes, dass sich die Kohlensäure in Form von mikroskopisch kleinen Blasen an der Wand der Dose anheftet. Beim Öffnen werden diese Bläschen dann dank des besagten Druckabfalls deutlich größer, steigen nach oben – und transportieren dabei Teile des Getränks mit nach draußen. Im schlimmsten Fall spritzt es dann etwas. Das sanfte Tippen der Dose im Vorfeld löst die Blässchen aber schon in ihrer kleinen Form von der Wand und lässt sie schon im geschlossenen Zustand des Drinks an die Oberfläche steigen. Beim dann folgenden Entweichen haben sie also keine Möglichkeit mehr, Teile des Gertränks herauszuschleudern. Zu starke Erschütterungen helfen aber nicht: Durch die Turbulenzen entstehen nur mehr und mehr blasen, so dass es am Ende schnell überschäumt.

Limonaden aus der Dose

Erik J. Schulze

von

Fast Food und gesunde Ernährung sind nicht miteinander vereinbar? Mit etwas Kreativität und den richtigen Gadgets können auch Freunde der schnellen Küche mit einem guten Gefühl im Bauch zuschlagen.