Sparkling Gold Konzentrat

Wasser zu Schaumwein? Schampus-Sirup von Sodastream

Limo und Bier aus dem Wassersprudler sind keine Neuheit. Ein Schaumwein hingegen schon. Laut eigener Aussage soll der Sparkling Gold Sirum von Sodastream sogar mit Champagnern mithalten.

Datum:
Sodastream

Sparkling Gold nennt Sodastream die limitierte Neuheit: Erstmals soll ein spritziger Schaumwein aus dem Wassersprudler kommen.

Ein Sodastream-Wassersprudler soll vor allem das lästige Wasserkistenschleppen aus dem Alltag verbannen. Aber wie sieht es mit anderen Getränken aus? Klar, mit über 40 Sirupen sind diverse Limonaden, Cola und sogar selbstgesprudeltes Bier möglich. Ein Getränk wie Sekt beziehungsweise Schaumwein? Bisher nicht im Angebot. Das will Sodastream nun mit seinem neuen Getränkekonzentrat Sparkling Gold ändern. Mit feiner Riesling-Note und etwa 10 Volumenprozent Alkoholgehalt ist das sprudelnde Getränk als Schaumwein zu verstehen. Ob das schmeckt? Nach eigenen Angaben haben von 100 Testpersonen 76 den Geschmack von Sparkling Gold als sehr gut oder gut eingestuft. Von einem Vergleich mit bekannten Champagner-Marken sieht das Unternehmen inzwischen aber ab.

Wie funktioniert Sodastream Sparkling Gold?

Die Zubereitung von Sparkling Gold funktioniert genau wie jeder andere Sirup von Sodastream. In nur zwei Schritten ist ein leicht perlendes Getränk zubereitet, ohne dass Sie beispielsweise eine extra Weinflasche öffnen. Damit es schmeckt, schlägt Sodastream folgende Verhältnisse vor:
  1. 1 Teil Sparkling Gold direkt in das Glas schütten
  2. 5 Teile mit frisch gesprudeltem Wasser aufgießen
Eine Flasche Sparkling Gold reicht für etwa 12 Gläser.

Veröffentlichung und Preis

„Die erste Prickelbrause” zum Selbstmachen ist ab sofort auf der Website von Sodastream erhältlich. 4,99 Euro verlangt das Unternehmen für 200 ml des Sirups. Aber klar: Bestellungen sind erst mit Erreichen des 18. Lebensjahrs möglich.

Sodastream Power