Rustikaler Start

Bauernfrühstück – Die besten Varianten

Es schmeckt eigentlich immer. Vor allem nach einer langen Nacht ist das Bauernfrühstück eine Kraft spendende Mahlzeit. Welche leckeren Varianten es gibt und ob die heiße Pfanne auch ohne Fleisch schmecken kann, erfahren Sie auf eKitchen.

Datum:
Bauernfrühstück in der Pfanne

Da läuft das Wasser im Mund zusammen: saftig–würziges Bauernfrühstück.

Das duftet nach mehr: knusprig–heißes Bauernfrühstück frisch in der Pfanne gebraten. Das passt hervorragend nach einem langen Tag in Büro oder Uni zu kühlem Bier in der Kneipe. Selbstverständlich schmeckt es auch selbst gemacht zu Haus lecker. Ob am Morgen, zum Mittag oder zum Abendessen – das deftige Bauernfrühstück liefert Energie für alles, was noch kommen mag. Sollten Sie also einen Kraftschub benötigen, lesen Sie bei uns, wie Sie Ihre Bratpfanne auf Touren und Geschmack in Ihr Frühstück bringen. Tatsächlich ist es auch kein Kunststück ein vegetarisches Bauernfrühstück zuzubereiten. Mit wenigen Schritten und gekonntem Einsatz von Gewürzen, wird es richtig lecker.

Bauernfrühstück: Ohne Kartoffeln geht es nicht

Die wichtigste Zutat, auf der alles basiert und ohne die es nur ein schnödes Omelette und kein Bauernfrühstück wäre, ist die Kartoffel. Hier müssen Sie immer darauf achten, dass Sie eine festkochende Sorte nehmen. Sollte es gerade keine passende Sorte in Ihrem Supermarkt gehen, können Sie zur Not auch vorwiegend festkochende nehmen. Die geraten aber nicht so krusprig und aromatisch wie die festere Knolle. Perfekt ist es, wenn Sie noch Kartoffeln vom Vortag übrig haben und diese weiterverarbeiten können. Ist dies nicht der Fall, müssen die Kartoffeln genügend Zeit zum Abtrocknen und Abkühlen haben, da es sonst Matschkartoffeln und keine Bratkartoffeln werden. Wie Sie zum perfekten Genuss kommen, erfahren Sie jetzt.
Bratkartoffeln mit Speck

Die perfekte Grundlage für Ihr Bauernfrühstück: knusprige Bratkartoffeln.

Schritt für Schritt zum klassischen Bauernfrühstück

Für den großen Hunger oder zwei normale Portionen benötigen Sie 1 kg festkochende Kartoffeln, 60g Butter, ungefähr 100 g Rauchfleisch oder Schinken, 2–3 Eier und 3–4 Esslöffel Milch. Pfiff und Würze bekommen Sie mit 1 Zwiebel, etwas frischem Schnittlauch, Salz, Pfeffer und Würze – beispielsweise von Maggi. Zum Braten benötigen Sie selbstverständlich auch eine ausreichenend große Pfanne, die Platz für die Zutaten bietet. Auf Nummer Sicher gehen Sie, wenn Sie ein Set aus verschiedenen Größen im Schrank haben. Durch eine hochqualitative Auswahl können Sie jetzt bei Amazon stöbern.
Zu Beginn die Kartoffeln in Scheiben, die Zwiebeln in Ringe oder Würfel und den Schinken in feine Streifen schneiden oder ebenfalls würfeln. Nun die Butter in der Pfanne zerlassen, Zwiebeln kurz anbraten, dann Kartoffeln und Schinken dazugeben, gelegentlich die Kartoffeln wenden. Bis die Erdäpfel eine knusprige Bräune haben, dauert es eine Weile. Diese Zeit nutzen Sie, um die Eier mit Milch, Salz, Pfeffer und eventuell wenigen Spritzern Würze zu verrühren. Reduzieren Sie nun die Hitze. Die Eier–Milch–Mischung gießen Sie jetzt über die Kartoffeln und lassen die Masse ohne zu rühren stocken. Mit frisch geschnittenem Schnittlauch sowie Gewürzgurken garnieren und das heiße Bauernfrühstück schmecken lassen.
Bauernfrühstück mit Spiegelei

Bauernfrühstück mal anders: Mit Spiegel– statt Rührei in der Pfanne serviert.

Bauernfrühstück: Leckere Varianten

Bis auf Eier und Kartoffeln können Sie in ihrem Bauernfrühstück nach Belieben variieren und experimentieren. Nehmen Sie doch statt Schinken deftige Chorizo–Würfel. Auch die türkische Sucuk kann dem Pfannengericht eine ganz neue Note verleihen. Mit roten Zwiebeln oder fein geschnittener Paprika bringen Sie Farbe ins Spiel. Mischen Sie auch frische, gebratene Pilze unter die Kartoffeln. Diese aber am besten in einer separaten Pfanne anbraten. Mit Pilzen, etwas mehr deftig angebratenen Zwiebeln und einer ordentlich Prise Paprika können Sie auch ohne Probleme auf Fleisch und Wurst verzichten. Lecker ist es auch, wenn Sie aromatischen Käse wie Emmentaler unter die Eier mischen. Kräuter können Sie nach Belieben einsetzen. So wird es ganz besonders, wenn Sie Thymian unter die Eimischung geben. Auch der als Fischkraut verkannte Dill passt hervorragend zum Bauernfrühstück. Richtig große Augen machen die Mitessenden, wenn Sie rote oder blaue Kartoffeln wie Heiderot und Violetta servieren.
Ob nach durchzechter Nacht oder als Alternative zu den immer gleichen Brötchen: Probieren Sie es aus und lassen Sie sich Ihr Bauernfrühstück schmecken.
Katharina Mittag

von

Als wasch­ech­te mä­kel­bor­ger Diern, die schon als klei­ner Schie­ter mit bei­den Bei­nen im Mist stand und früh­mor­gens die Eier aus Ömings Hüh­ner­stall ge­sam­melt hat, weiß ich gute Küche und die Herkunft der Produkte zu schät­zen. Das heißt: Sel­ber ma­chen geht über sel­ber kau­fen – egal, ob Fleisch oder Ge­mü­se!

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.