Gesund für Haut, Haare und mehr

Lebensmittel, Kosmetik und Pharmazie – Kokosöl ist gesund

Kokosöl ist gesund und in vielen Einsatzbereichen zu finden: Egal ob Lebensmittelindustrie, Kosmetik oder Pharmazie – aufgrund seines hohen Anteils an gesättigten Fettsäuren und dem Mineraliengehalt ist Kokosöl sehr beliebt.

Datum:
Kokosöl

Kokosöl ist ein wahres Allround-Talent und aktuell stark im Trend.

Kokosöl ist genau genommen das Öl aus dem Kernfleisch der Kokosnuss, der Kopra. Das wertvolle Öl wird durch das Auspressen des schmackhaften Nussfleischs in Ölmühlen gewonnen. Den größten Anteil an der weltweiten Produktion von Kokosöl haben mit rund 85 Prozent die Philippinen.
Kokosöl oder Kokosfett ist sehr stabil und lange haltbar und zeichnet sich zudem durch einen hohen Rauch- und Flammpunkt aus. Ein weiterer Effekt des Kokosöls ist die starke Aufnahme von Schmelzwärme und der damit einhergehende Kühleffekt. Aus diesem Grund ist Kokosöl ein wichtiger Bestandteil im Eiskonfekt. Aber auch in anderen Schokoladenprodukten und Süßwaren kommt das Fett der Kokosnuss zum Einsatz. Aufgrund des kühlenden Effekts ist Kokosöl gesund als Bestandteil von Seifen, Shampoos und Cremes, insbesondere Sonnenschutz- und After-Sun-Produkten.

Kokosöl ist gesund für Haut und Haar

Kokosöl spendet Feuchtigkeit und hat eine antibakterielle Wirkung. Während es die Haut pflegt, kann es daher gleichzeitig Einfluss auf verschiedene Hautkrankheiten wie Akne, Schuppenflechte oder Neurodermitis nehmen. Seine kühlende Eigenschaft kommt insbesondere in Sonnenschutzcremes und After-Sun-Cremes zum Ausdruck. Aufgrund seines Gehalts an Mineralien und Vitaminen ist Kokosöl gesund für die Kopfhaut und das Haar. Trockenes Haar wird von innen heraus gestärkt und erhält durch die feuchtigkeitsspendende Eigenschaft neuen Glanz. Die antimikrobielle und feuchtigkeitsspendende Wirkung des Kokosfetts hat außerdem einen positiven Einfluss auf schuppige Kopfhaut. Als Haarkur wenden Sie das Fett der Kokosnuss nach der Haarwäsche für 30 bis 45 Minuten an, bevor Sie es mit einem milden Shampoo auswaschen. Umschlingen Sie das Haar während der Kur mit einem Handtuch, um die Wirkung durch die Wärme zu unterstützen.

Energiequelle für Körper und Geist

Die lange in Verruf geratenen gesättigten Fettsäuren des Kokosöls sind eine wirksame Energiequelle für den Körper und das Gehirn. Die Fettsäuren erhöhen den Metabolismus des Körpers. Der Körper benötigt nur wenig Energie, um die kurz- und mittelkettigen Fettsäuren aufzunehmen und erleichtert Leber und Galle die Entgiftung und Regulierung des Blutzuckerspiegels. Eine besondere Bedeutung haben die Triglyceride, die in hoher Konzentration im Kokosöl enthalten sind. Experten empfehlen die tägliche Einnahme eines Teelöffels Kokosöl, um langfristig die Leistung beim Sport zu steigern. Das Kokosöl können Sie in einen Fitnessdrink oder Joghurt einrühren oder einfach pur verzehren. Die mittelkettigen Triglyceride werden in der Leber zu Ketonen umgewandelt, die das Gehirn als Energiequelle nutzt. Daher ist Kokosöl auch gesund für das menschliche Gehirn und kann so zur Vorbeugung von Demenz und der Alzheimererkrankung beitragen.

Kann Kokosöl beim Abnehmen helfen?

Die gesättigten Fettsäuren im Kokosöl tragen dazu bei, den Hunger zu reduzieren und den Appetit zu regulieren. Daher hat Kokosfett auch einen positiven Einfluss auf Ihr Gewicht. Sie essen weniger und nehmen ab. Das Kokosöl kurbelt gleichzeitig die Fettverbrennung an. Für die ist das Kokosöl gesund, weil die Triglyceride zusätzlich den Energieumsatz steigern.

Ist Kokosöl sogar ein Jungbrunnen?

Sogar den Alterungsprozess soll Kokosöl verlangsamen können. Ursächlich dafür sind die Antioxidantien im Kokosöl. Sie bekämpfen freie Radikale und entschleunigen den Alterungsprozess. Kokosöl ist daher auch positiv für das kardiovaskuläre System. In Hautpflegeprodukten ist Kokosöl gesund und wirksam zur Vorbeugung gegen Falten.

Kokosöl ist gesund - überzeugen Sie sich

Dieses sind einige markante Wirkungen des Kokosöls auf Ihre Gesundheit. Darüber hinaus hat das Kokosöl weitere positive Eigenschaften. Insbesondere aufgrund der antibakteriellen Wirkung der enthaltenen Laurinsäure ist Kokosöl gesund und wirkt gegen Mücken und Parasiten. Je hochwertiger die Qualität Ihres Kokosöls ist, umso positiver sind seine Wirkungen. Achten Sie daher beim Kauf auf Bio-Qualität.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.