Die tolle Knolle aus Fernost

Mit Messer oder Löffel: So schälen Sie Ingwer richtig

Ob in asiatischen Gerichten, im Tee oder im Gebäck – Ingwer verleiht Speisen und Getränken den letzten Pfiff. Und gesund ist er auch noch. Doch wie lässt sich Ingwer am besten schälen?

Datum:
Ingwer

Vor allem in der asiatischen Küche ist Ingwer beliebt: Doch wie schält man ihn richtig?

Wie viele andere Gemüsesorten können Sie Ingwer selbstverständlich ebenfalls mit einem Sparschäler oder einem Gemüsemesser schälen. Doch die natürliche Form dieses Wurzelgemüses mit seinen Unebenheiten und verwinkelten Fortsätzen macht das Schälen des Ingwers zu einer mühsamen Angelegenheit. Etwas einfacher wird es, wenn Sie den Ingwer vorher in kleinere, halbwegs rechteckige Stücke zerschneiden und diese dann einzeln schälen.

Ingwer mit dem Löffel schälen

Es gibt aber noch eine viel bessere Methode, Ingwer zu schälen – nämlich mit einem Löffel. Mit der „scharfen“ Außenkante der Löffelschale schaben Sie ganz einfach die Haut ab. Dabei sollten auch die vielen Spalten und Winkel der Wurzel kein Problem darstellen. Der Löffeltrick funktioniert am besten, wenn der Ingwer noch ganz frisch ist.

Frischer Ingwer lässt sich am besten schälen

Denn generell gilt beim Ingwer schälen: Je frischer, desto besser funktioniert es. Frischer Ingwer hat eine so dünne, feine Schale, dass Sie diese einfach abschaben können – mit einem Löffel, aber auch ganz vorsichtig mit einem Messer. Ist der Ingwer hingegen schon etwas älter, ist die Schale auch fester, vielleicht sogar leicht holzig. Der Schältrick mit dem Löffel funktioniert dann nicht mehr so gut. Jetzt muss tatsächlich ein Messer oder Schäler her.
Bei vielen Gemüsesorten sitzen die wichtigsten Nährstoffe direkt unter der Schale. Diese ganz fein abzuschneiden, hat also auch beim Ingwer große Vorteile: Sie vermeiden nicht nur, dass zu viel Ingwer im Abfall landet, sondern bewahren auch die wertvollen Inhaltsstoffe für die Weiterverarbeitung.

Muss man Ingwer überhaupt schälen?

Ob man Ingwer überhaupt schälen muss, hängt vor allem von der Herkunft des Wurzelgemüses ab. Handelt es sich um frischen Bio-Ingwer, dürfen Sie die Schale ohne schlechtes Gewissen komplett dran lassen. Es genügt, sie gründlich abzuwaschen. Ingwer aus nicht-biologischem Anbau sollten Sie hingegen schälen, bevor Sie ihn weiterverarbeiten.
Selbiges gilt für nicht mehr ganz so jungen Ingwer. Denn so entfernen Sie die dicke, leicht holzige Schale, die bei der Zubereitung von Mahlzeiten stören könnte. Entscheiden Sie sich hingegen, auch älteren Bio-Ingwer nicht zu schälen, bewahren Sie immerhin die wertvollen Nährstoffe, die sich direkt unter der Schale befinden.
Christian Lanzerath

von

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und darf täglich über die Technik in der IT-Welt und die Technik in der modernen Küche schreiben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.