Süße Zukunft

Allulose: Dieser echte Zucker macht nicht dick

Echter Zucker ohne Kalorien? Klingt wie ein Traum, Allulose könnte aber schon bald Stevia, Aspartam & Co. ersetzen. Alle Infos.

Datum:
Zucker ohne Kalorien Allulose

Echter Zucker ohne Kalorien: „Savanna Ingredients”-Geschäftsführer Timo Koch ist vom Geschmack der Allulose überzeugt.

Es ist der Traum der Lebensmittelindustrie und vieler Naschkatzen: Mit Allulose soll schon bald ein echter Zucker – kein Süßstoff – auf den Markt kommen, der quasi keine Kalorien hat. Das Team von Savanna Ingredients (ein Unternehmen des rheinischen Zuckerherstellers Pfeifer & Langen IHGK) arbeitet an einer groß aufgezogenen Herstellung dieses fast nach Wundermittel klingenden Produkts. Tatsächlich ist die Idee von Allulose, so der wissenschaftliche Begriff, nicht neu: So gibt es in Japan bereits eine Variation des Stoffs zu kaufen. Schon in der Natur gibt es den Zucker ohne Kalorien in kleinsten Mengen zu finden, beispielsweise in Feigen oder Rosinen. Neu ist hingegen die Herstellung: In Elsdorf bei Köln werkeln die Wissenschaftler daran, das Produkt in großen Mengen und zu einem ähnlich günstigen Preis anbieten zu können, wie regulären Zucker. Aktuell wurden aber erst einige Kilogramm des Stoffs produziert.

Galerie: Zucker-Alternativen für jeden Geschmack

Allulose: Was ist der Zucker ohne Kalorien?

Allulose wird ebenfalls aus Zuckerrüben hergestellt, bestimmte Enzyme sorgen in der Verarbeitung aber dafür, dass der menschliche Körper die Kalorien nicht verwenden kann. Wir schmecken zwar die Süße, nehmen den Stoff aber nicht als Energielieferanten an. Zumindest nicht vollständig: Auf einen Gramm Allulose kommen immerhin noch 0,2 verwertbare Kilokalorien – bisheriger Zucker hat 20 Mal so viel. Eine weitere Einschränkung gibt es: So ist die Süße beim „kalorienfreien” Zucker nur etwa bei 70 Prozent der klassischen Variante. Die geschmacksverstärkende Wirkung entfaltet dennoch die gewünschte Wirkung – ohne den Nachgeschmack von Stevia oder Aspartam. Limonaden, Säfte, Schokoriegel, Ketchup und Gebäck profitieren enorm von dieser Beschaffenheit, denn die Menschen sind an Intensität und Süße von Zucker gewöhnt – und wollen keine Kompromisse eingehen. Auch die Eigenschaften beim Backen und Kochen bleiben gleich, eine knuspriges Crème brûlée dürfte also auch mit Allulose möglich sein.

Galerie: Diese Getränke haben noch mehr Zucker als Coca-Cola

Erik J. Schulze

von

Fast Food und gesunde Ernährung sind nicht miteinander vereinbar? Mit etwas Kreativität und den richtigen Gadgets können auch Freunde der schnellen Küche mit einem guten Gefühl im Bauch zuschlagen.