Selbsterhitzende Pfannen

Morphy Richards: Kochgeschirr bereitet Speisen ohne Herd zu

Mit der Supreme-Precision-Serie von Morphy Richards nutzen Sie Pfanne, Wok und Kasserolle auch ohne Herd. Das Kochgeschirr funktioniert elektrisch und ist selbsterhitzend – eine Steckdose genügt.

Datum:
Morphy Richards Bratpfanne

Pfanne und Herd in einem: Das Kochgeschirr aus der Supreme-Precision-Serie braucht nur noch Strom.

Die Supreme-Precision-Produktlinie von Morphy Richards umfasst eine Bratpfanne, eine Kasserolle und einen Wok. Alle drei Modelle funktionieren ohne Herd, weil sie die Hitzequelle gleich mitbringen. Das heißt, dass sie überall eingesetzt werden können, wo es einen Stromanschluss gibt – ob zu Hause oder beim Camping.

Temperatur einstellbar bis 210 Grad

Die Pfannen werden laut Hersteller auf ihrer gesamten Fläche gleichmäßig erhitzt. Zudem sind sowohl Bratpfanne wie auch Kasserolle und Wok antihaftbeschichtet und mit Cool-Touch-Griffen ausgestattet, die sich auch während des Bratens nicht erhitzen. Die Brattemperatur lässt sich durch einen Drehregler auf 80, 120, 150, 180 oder 210 Grad Celsius einstellen.

Kochen ohne Herd

Die Bratpfanne (UVP: 99 Euro) eignet sich mit ihrem Fassungsvermögen von 3,5 Litern etwa für die Zubereitung von Paella. Die Kasserolle (UVP: 139 Euro) kommt dank einer Kapazität von 9,5 Litern auch mit großen Mengen an Lebensmitteln zurecht. Und der Wok (UVP: 129 Euro) mit seinen 4,5 Litern kann für allerlei asiatische Speisen zum Einsatz kommen.

Tischgrill mit Thermometer

Zudem bietet der englische Hersteller den Intelligrill an, einen Tischgrill mit Schwebescharnieren, sodass auch dicke Steaks optimal zwischen die Grillplatten passen. Diese sind antihaftbeschichtetet, abnehmbar und spülmaschinenfest. Sie steuern das Gerät über ein digitales Bedienelement. Das mitgelieferte Bratenthermometer verstauen Sie im Henkel des Grills. Damit lässt sich die Temperatur der Speisen und damit der Gargrad exakt ermitteln. Der Intelligrill (UVP: 179 Euro) verfügt über einen programmierbaren Timer und eine praktische Fettauffangschale.

Suppen bequem kochen

Einen Suppenzubereiter hat Morphy Richards ebenfalls im Sortiment. Der Soup Maker kocht Suppen halbautomatisch innerhalb von 30 Minuten. Grob gehackte Zutaten und Wasser werden laut Hersteller einfach in den 1,6 Liter fassenden Edelstahlbehälter gegeben. Die Kochplatte am Boden des Geräts erhitzt die Zutaten schonend, während die rotierende Klinge im Deckel die Zutaten in die gewünschte Konsistenz zerkleinert. Dazu stehen drei Einstellungen für feine oder grobe Suppen zur Verfügung. Außerdem verfügt der Soup Maker (UVP: 129 Euro) über ein digitales Thermostat sowie Cool-Touch-Griffe.
Christian Lanzerath

von

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und darf täglich über die Technik in der IT-Welt und die Technik in der modernen Küche schreiben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.